Julia Jessen: Alles wird hell

Artikelnummer: 978-3-95614-024-2

Es ist Odas Geschichte, die Julia Jessen in ihrem wunderbaren Debüt erzählt, die Geschichte einer Frau, die das Glück familiärer Beständigkeit wie das der kleinen Fluchten kennt, die sich nicht in den widersprüchlichen Anforderungen eines 'modernen' Lebens ...

19,95 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



'Ich stehe schon fast am Gartenzaun. Schaue auf meine Füße. Sie stehen ganz genau nebeneinander. Höchstens noch sieben Schritte bis zum Tor. Höchstens. Als ich wieder hochschaue, sehe ich mich. Eine alte Frau. Ich stehe auf meiner Gartentreppe und rauche. Ich sehe, wie ich stürze. Kopfüber. Ich stürze sehr langsam. Still ist es.'

Es ist Odas Geschichte, die Julia Jessen in ihrem wunderbaren Debüt erzählt, die Geschichte einer Frau, die das Glück familiärer Beständigkeit wie das der kleinen Fluchten kennt, die sich nicht in den widersprüchlichen Anforderungen eines 'modernen' Lebens verliert, die unkonventionelle Entscheidungen trifft und nicht damit hadert. Da ist das kleine Mädchen, die erste Lüge und das Gefühl von Freiheit. Da ist die provozierende Sechzehnjährige, der gnadenlose, dennoch liebevolle Blick auf die Verwandtschaft und die erste sexuelle Erfahrung. Da ist die junge Frau, die sich ein zweites Kind wünscht, und ihr Mann, der diesen Wunsch verweigert. Wie wird man damit fertig, ohne sich zu trennen? Wie kann man Entfremdung überwinden, die Liebe bewahren? Bis ins Alter? Davon erzählt dieser großartige Roman eines Lebens. Ganz und gar gegenwärtig. Und alles wird hell.


Autor*in / Hrsg.: Julia Jessen
Belletristik: zeitgenössischer Roman
Weitere Informationen: Umfang: 286 S.
Einband: Gebunden
Format (T/L/B): 2.7 x 21 x 14.7 cm
Gewicht: 468 g
Erscheinungsdatum: 11.02.2015

Rezension von Teresa Lunz auf AVIVA-Berlin:

Der bewegend-amüsante Debütroman der TV-Schauspielerin erzählt ein eigentlich ganz "normales" Frauenleben. Geprägt durch Ambitionen, Sorgen, Scheitern und Erfolge - und, ganz wesentlich, die Familie.

Die Geschichte ergibt sich aus Schlaglichtern aus dem Leben der Ich-Erzählerin Oda: Da ist die Fünfjährige, die sich ganz allein auf die verbotene andere Straßenseite traut. Die Sechzehnjährige, eine pubertierende Anti-Heldin, die es niemandem recht machen will und sich von allen distanziert. Sie ist fantasiebegabt, sagt wenig und beobachtet vieles. Auf der Hochzeit ihrer jungen Tante Anneke stirbt die Urgroßmutter Betty während des Festessens und noch am selben Abend erlebt Oda mit dem Bräutigam Nils ihr erstes Liebesabenteuer. Beim anschließenden Ball tanzt sie enthemmt, stört sich plötzlich nicht mehr daran, alle Blicke auf sich zu ziehen. Vollzieht sich hier ihr Reifeprozess zu einer Person, die ihren Platz in der Welt kennt und annimmt?

"Und ich atme einfach nur ein. Und aus. Und ein. Und aus. Und denke, dass so das Leben ist. Ein und aus. Und das alles, was falsch ist, gleichzeitig richtig ist. Und dass einen niemand sehen kann. Bis man raushat, wie man sich zeigt."

Dann die knapp Vierzigjährige, erfüllt von dem Wunsch nach einem zweiten Kind, den ihr Mann Ulf nicht teilt. Die Ehekrise wirft die Partner_innen auf sich allein zurück und es fällt schwer, weiterzumachen wie bisher. Worüber reden, wo anfangen, alte Versäumnisse wiedergutzumachen?

"Die Tage sind kurz. Und ich bin klein. Wie ein Zwerg husche ich manchmal durch mein Leben. Alles in mir ist klein geworden. Die Wünsche, die Gedanken, sogar die Sehnsüchte."

Die Sechzehnjährige hat damals den Tanz für sich entdeckt. Hier konnte sie sich ausdrücken, für andere "sichtbar" werden. Letztlich hat Oda den schon in Reichweite gerückten Traum von der Tänzerinnenkarriere nicht gelebt. Sie ist mit einem Manager zusammen und vorwiegend Hausfrau, gelegentlich unterrichtet sie Jugendliche im Tanzen, doch ohne selbst etwas zu demonstrieren. Den aktiven Tanz hat sie aus ihrem Leben verbannt. Oda reaktiviert die alte Affäre mit Nils. Doch sie liebt Ulf und den gemeinsamen Sohn Fritz, und nun, wo dieser fünf Jahre alt ist, wollen die Eltern endlich heiraten.

» weiterlesen auf aviva-berlin.de

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: