Katja Kauer (Hrsg.): Pop und Männlichkeit. Zwei Phänomene in prekärer Wechselwirkung?

Artikelnummer: 978-3-86596-203-4

Sowohl Diskurse um "Pop" als auch "Männlichkeitsforschung" sind seit den 1990ern in der germanistischen Kulturwissenschaft en vogue. Beide Forschungsfelder sind allerdings bisher selten verknüpft worden...

24,80 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Sowohl Diskurse um "Pop" als auch "Männlichkeitsforschung" sind seit den 1990ern in der germanistischen Kulturwissenschaft en vogue. Beide Forschungsfelder sind allerdings bisher selten verknüpft worden, obwohl es äußerst spannend ist herauszuarbeiten, wie traditionelle männliche Genderideale im Kosmos des Pop verhandelt werden. Popkultur bricht mit den traditionellen Geschlechterklischees keineswegs, doch vor dem Hintergrund einer immer wieder um Neuerfindung bemühten poppigen Konsumkultur werden altbackene Klischees umgedeutet, überspitzt und hinterfragt. Dieser Band versammelt Beiträge, die an unterschiedlichen Gegenständen - Literatur, Film, Musik - verdeutlichen, wie "Männlichkeit" in der Popwelt in Erscheinung tritt und wie die dem männlichen Genderideal inhärenten Brüche innerhalb der Popkultur vermarktbar gemacht werden.

Autor*in / Hrsg.: Katja Kauer
Kunst: Musik Literatur
Medien: Film
Wissenschaft: Männlichkeitsforschung
Weitere Informationen: Einband: Kartoniert
Umfang: 247
Format: 212 x 152 x 18 mm
Gewicht: 323 g
Erscheinungsdatum: 18.12.2008

~ LESEPROBE ~

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: