Katrin Frank: Knutschpogo. Verliebt bis in die Haarspitzen

Artikelnummer: 978-3-96324-038-6

Schräge Blicke beim Betreten der Mädchentoilette und dreiste Nachfragen nach ihrem Geschlecht bestimmen den Alltag der androgynen Lexi. Die 14-Jährige kämpft in der Nachwendezeit mit den Tücken des Erwachsenwerdens und der Langeweile ihrer thüringischen Kleinstadt.

~ LESEPROBE ~

15,89 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Schräge Blicke beim Betreten der Mädchentoilette und dreiste Nachfragen nach ihrem Geschlecht bestimmen den Alltag der androgynen Lexi. Die 14-Jährige kämpft in der Nachwendezeit mit den Tücken des Erwachsenwerdens und der Langeweile ihrer thüringischen Kleinstadt. Als sie die Punkerin Rosa und deren Clique kennenlernt, hat Lexi plötzlich ganz andere Probleme, von denen pöbelnde Nazis noch das geringste sind. Begeistert stürzt sie sich in eine ihr unbekannte Welt aus Pogotanzen, Aktivismus und Dosenbier. Dabei entdeckt sie nicht nur ihre Liebe zum Punk, sondern auch zu Rosa. Doch die ist mit Armin liiert.

Ein witziger, authentischer Roman über das Großwerden zwischen West und Ost!

Leseprobe

Knutschpogo

PDF
Leseprobe

Autor*in / Hrsg.: Katrin Frank
Jugendbuch zu: Einelternfamilie Verliebt sein & Beziehungen anti-heteronormatives Begehren Geschlechtsidentitäten
Perspektiven: lesbisch
Details: Umfang: 148 S.
Einband: Kartoniert
Erscheinungsdatum: 03.07.2018
Rezension auf dem Blog Mädchenmannschaft:

Ostdeutschland, kurz nach der Wende. In einer thüringischen Kleinstadt treffen sich auf dem Marktplatz Nazis und Punker. Die Läden sind seit wenigen Jahren gut gefüllt, die Geldbörsen weniger. Das ist das Setting von Katrin Franks aktuellem Coming of Age Roman "Knutschpogo - verliebt bis in die Haarspitzen", der kürzlich im Ylva Verlag erschienen ist und die Geschichte von Alexa, kurz Lexi, erzählt. Die Figuren erscheinen zuerst klassisch: Wir lernen eine alleinerziehende Mutter und einen schnauzbärtigen Polizisten - ein "Schreibtischbulle" - kennen, der um die Mutter wirbt, während die vierzehnjährige Lexi meist nur genervt ist und genug zu tun hat mit den alltäglichen Herausforderungen eines Teenagers.

Die Geschichte, die sich entwickelt, ist allerdings weniger klassisch, sondern eine, von denen es im deutschsprachigen Raum viel zu wenige gibt: Die androgyne Lexi freundet sich mit den Punks des Ortes an und verknallt sich in die Punkerin Rosa, die in ihre Nebenklasse geht. Lexis beste Freundin, Janine, hat einen ausgeprägten Jesus-Spleen, den Lexi ziemlich unheimlich findet. Während die besten Freundinnen sich voneinander entfernen, verbringt Lexi immer mehr Zeit mit den Punks, allen voran: Rosa. Es beginnt eine aufregende und angsteinflößende Reise voll mit Dosenbier, Punkkonzerten, ersten Zärtlichkeiten, mackernden Typen-Punks und pöbelnden, gewalttätigen Nazis, die mitten in der Innenstadt ein Tattoostudio eröffnen wollen. Das können Lexi und ihre neuen FreundInnen natürlich so nicht hinnehmen und hecken einen wirklich guten Plan aus, der Lexi mit Janine und zumindest ansatzweise auch mit dem "Bullen" versöhnt.

» weiterlesen auf maedchenmannschaft.net

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: