Lisa Williamson: Zusammen werden wir leuchten

Artikelnummer: 978-3-7335-0076-4

Es ist Davids vierzehnter Geburtstag und als er die Kerzen ausbläst, ist sein sehnlichster Wunsch ... ein Mädchen zu sein. Das seinen Eltern zu beichten, steht auf seiner To-do-Liste für den Sommer - gaaaanz unten.

12,99 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Eine Geschichte über Freundschaft und Vertrauen - leichtfüßig, humorvoll und herzerwärmend

Es ist Davids vierzehnter Geburtstag und als er die Kerzen ausbläst, ist sein sehnlichster Wunsch ... ein Mädchen zu sein. Das seinen Eltern zu beichten, steht auf seiner To-do-Liste für den Sommer - gaaaanz unten. Bisher wissen nur seine Freunde Essie und Felix Bescheid, die bedingungslos zu ihm halten und mit denen er jede Peinlichkeit weglachen kann. Aber wird David jemals als Mädchen leben können? Und warum fasziniert ihn der geheimnisvolle Neue in der Schule so sehr?

Mutig, wichtig und mit Witz erzählt - ein Buch wie ein Leuchtfeuer!

"Eine Geschichte, die man in einem Rutsch liest, und die noch lange in einem nachklingt." The Bookseller


Autor*in / Hrsg.: Lisa Williamson
Jugendbuch zu: Geschlechtsidentitäten
Details: Originaltitel: The art of being normal
Übersetzt von: Angelika Eisold Viebig 
Umfang: 384 S.
Einband: Paperbook
Format (T/L/B): 3.2 x 21.6 x 13.6 cm
Gewicht: 515 g
Lesealter: 14+
Erscheinungsdatum: 10.12.2015

~ LESEPROBE ~

Rezension von Rosebud auf lizzy.net:

David wollte es schon immer - ein Mädchen sein. Mit allem drum und dran: Langen Haaren, die man zum Pferdeschwanz binden kann, schönen Kleidern, die um den Körper fließen, einem perfekt geschminkten Gesicht. Heimlich sammelt er Klamotten, die ihm seine beste Freundin Essie schenkt, und wenn seine Eltern und seine kleine Schwester gerade mal nicht zuhause sind, hat er endlich Zeit, seine wirkliche Bestimmung auszuleben. Dann ist er glücklich. Unglücklich ist er, wenn er seine körperlichen Veränderungen hin zu einem erwachsenen Mann vor dem Spiegel mit ansehen muss. Jede dieser unvermeidlichen Metamorphosen dokumentiert er penibel in seinem lila Tagebuch, was eines Tages von einem verhassten Mitschüler gefunden wird und ihn zum Gespött der Schule zu machen droht. Doch bevor alles ans Licht kommt, mischt sich Leo ein, der Neue, der erst vor kurzem an die Schule gekommen ist und eine Aura des Undurchdringlichen mit sich herumträgt. Ab diesem Moment wird alles, aber auch alles anders...

"Zusammen werden wir leuchten" von Lisa Williamson ist ein Roman, auf den nicht nur Transgender-Jugendliche gewartet haben dürften, sondern alle Mädchen und Jungs, die sich mit Anpassung, Widerstand, Geschlechtsidentität und den ganzen anderen Begleiterscheinungen des Erwachsenwerdens herumschlagen. Das spannende an dem Roman ist, dass er einen durch Perspektivwechsel direkt in die Gedankenwelten seiner Protagonisten hinein wirft. Das hat mich anfangs etwas genervt, aber dann bemerkte ich, wie ich begann, auf die Sicht des jeweils anderen schon förmlich zu warten. Entlang des roten Fadens der Geschichte entspannen sich immer feinere Verästelungen, was zu einer angenehmen Vielschichtigkeit führt und immer für eine überraschende Wendung sorgt. Zum Schluss wollte ich nicht, dass es die letzte Seite sein würde und ich David/Kate, Leo, Essie und all die anderen nun nie wieder treffen würde...

» zur Rezension auf lizzy-net.de

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: