Livia Görner: Die Wahrheit übers Kinderkriegen. Eine Hebamme klärt auf

Artikelnummer: 978-3-8135-0591-7

Dieses Buch macht werdende Eltern immun gegen Sorgen und Unsicherheit.

16,99 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Dieses Buch macht werdende Eltern immun gegen Sorgen und Unsicherheit.

'Noch gibt es sie, die letzten klassischen Hebammen. Sie geben alles, damit Mutter und Kind gesund und glücklich nach Hause kommen. Ich bin eine von ihnen.' 4000 Geburten in 30 Jahren und ihr pragmatischer und medizinisch fundierter Ansatz machen Livia Görner zu einer gefragten Persönlichkeit in der Geburtshilfe. Für dieses Buch hat sie ihre gesammelte Erfahrung aufgeschrieben. Sie gibt praxisnahe Empfehlungen rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett und bezieht klar Stellung, wo eine blühende 'Babyindustrie' die Unsicherheit der Frauen nur ausnützt.

Es ist ein seltsamer Widerspruch: Kinder zu bekommen war - medizinisch gesehen - noch nie so sicher wie heute. Zugleich hat es die Frauen nie stärker verunsichert. Kaiserschnitt oder natürliche Geburt? Brust oder Flasche? Muss der Vater wirklich mit in den Kreißsaal? Was braucht das Baby in den ersten Monaten? Dieses Buch klärt auf und hilft Eltern, vor lauter Sorge und Stress das Wunder ihres Kindes nicht zu verpassen.


Autor*in / Hrsg.: Livia Görner
Familienthemen: Schwangerschaft & Geburt
Weitere Informationen: Umfang: 288 S.
Einband: Gebunden
Format (T/L/B): 2.7 x 22 x 14.3 cm
Gewicht: 489 g
Erscheinungsdatum: 24.03.2014

~ LESEPROBE ~

Rezension von Philippa Schindler auf AVIVA-Berlin:

Rund 3.000 Geburten in 30 Jahren: Die Hamburgerin fordert politische Unterstützung und erzählt von den Herausforderungen im Kreißsaal. Sie macht klar: Die Arbeit der Hebammen ist unentbehrlich.

Die Geburtshilfe steht heute an einem Wendepunkt. Das weiß auch Autorin Livia Görner. Seit dreißig Jahren arbeitet sie als freischaffende Hebamme in Hamburg. Rund 3.000 Kindern hat sie während dieser Zeit auf die Welt geholfen ? ihr Beruf: fordernd, außergewöhnlich und ganz bestimmt "kein Spaziergang". In ihrem Buch blickt sie auf ihre langjährigen Erlebnisse im Kreißsaal zurück und räumt auf mit den zahlreichen Mythen rund um das Thema Geburt und Elternschaft. "Die Wahrheit übers Kinderkriegen. Eine Hebamme klärt auf" ist im März 2014 im Knaus Verlag erschienen. Es ist ein Erfahrungsbericht, ein Ratgeber ? und ein politischer Appell.

Kurzfristige Einigung im Hebammenstreit

Bereits im Februar 2014 berichtete AVIVA-Berlin über den Protest der Hebammen gegen steigende Haftpflichtprämien und das drohende Berufsverbot selbständiger Geburtshelferinnen. Nach monatelangen Verhandlungen ist es im Juli 2014 nun zu einer ersten Einigung gekommen. Der Deutsche Hebammenverband nahm das Angebot der Krankenkassen aufgrund mangelnder Alternativen an, nun gilt: Bis 2016 werden die Kassen die gestiegenen Versicherungskosten ausgleichen. Wie es danach weitergeht, bleibt jedoch weiterhin ungewiss.

Als Beleghebamme weiß Livia Görner sehr genau über die finanziellen Erschwernisse, unter der ihr Berufsstand in den letzten Jahren leiden musste. Sie plädiert daher für eine langfristige, politische Unterstützung: Alle Kosten, die über einer zuvor festgelegten Haftungsobergrenze liegen, müssen aus einem staatlich subventionierten Fonds bezahlt werden. Eine solche Regelung fand unter CDU-Gesundheitsminister Hermann Gröhe aber bislang keine Mehrheit.

"Wir sind hier nicht in Hollywood!"

Doch trotz aller Hürden, die Hebammen in den letzten Jahren auf sich nehmen mussten, Livia Görner ist immer im Einsatz - oder in Bereitschaft. "[Erst] sitze [ich] bei der Schwangeren am Küchentisch und später bei der Wöchnerin am Bettrand.", schreibt sie im Vorwort ihres Buches und erzählt von den Sorgen und Nöten, die werdende Mütter schon lange vor der Geburt beschäftigen: Im Krankenhaus oder zu Hause? Brust oder Flasche? Und ab wann ist ein Baby eigentlich ein "Schreikind"?

» weiterlesen auf AVIVA-Berlin.de

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: