Lydia Hamann, Kaj Osteroth: Radical Admiration. A Feminist Picture Book

Artikelnummer: 978-3-902902-59-7

Das Buch Radical Admiration - A Feminist Picture Book stellt 11 großartige Künstler*innen vor - auf eine Weise, wie sie die Kunstgeschichte noch nie gesehen hat: subjektiv, gossipy und radikal verzückt.

23,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Das Buch Radical Admiration - A Feminist Picture Book stellt 11 großartige Künstler*innen vor - auf eine Weise, wie sie die Kunstgeschichte noch nie gesehen hat: subjektiv, gossipy und radikal verzückt. DE/ENG

Diese von Kaj Osteroth & Lydia Hamann ausgesuchten Künstler*innen sind selten angemessen in der Kunstgeschichtsschreibung vertreten, geschweige denn als einflussreiche Wegbereiter*innen für die Avantgarde ihrer/unserer Zeit bekannt. Während einige von ihnen internationale Bekanntheit erlangten, sind andere vollkommen unter dem Radar geblieben. Viele der vorgestellten Positionen sind zeitgenössisch, aber auch bereits verstorbene Künstler*innen sind dabei. Diese elf großformatige Malereien (je 115 x 160 cm) sind Kernstück von Radical Admiration - A Feminist Picture Book.

Die Künstler*innen: Elaine Sturtevant, Gabriele Stötzer, Mmakgabo Mmapula Helen Sebidi, Jutta Koether, Vaginal Davis, Yayoi Kusama, Zanele Muholi, Martha Wilson, Oreet Ashery, Polvo de Gallina Negra und Lee Lozano.

Jede Künstler*in wird durch ihre Arbeit, ihre (radikalen) Ideen und die bemerkenswerten Vernetzungen innerhalb der Kunstszene und der Welt vorgestellt. Dabei malen sich Osteroth & Hamann, jeweils einen spezifischen Moment ihrer Auseinandersetzung und Bewunderung performend, mit in die Bilder. Sie nennen dieses Bewundern radical admiration und sehen darin ein wichtiges Mittel für Selbstermächtigung, Entwicklung und weiteren Dialog.

Das Buch ist eine Reaktion auf eine bestehende Lücke in der Kunstgeschichte, der Bildung und auf dem Büchertisch. Osteroths & Hamanns Vorstellung dieser Künstler*innen soll nicht zuletzt einen bewundernden Diskurs schaffen, der unvoreingenommen feministische Positionen einer breiten Masse vermittelt.

Mit einer radikalen Einleitung von Carmen Mörsch, einem fabelhaften Gespräch mit Ruby Sircar und gestaltet von Studio YUKIKO.

ENGLISH

In a manner yet unknown to art history, the book introduces 11 incredible artists: subjective, gossipy and radically enraptured. These artists developed amazing strategies which we now introduce in our paintings.

The book shows a series of 11 large scale paintings (115 x 160 cm each) concerning significant artists, who are seldom adequately represented in art history, much less shown as influential pioneers for the avant-garde of our/their time.

The admired artists: Elaine Sturtevant, Gabriele Stötzer, Mmakgabo Mmapula Helen Sebidi, Jutta Koether, Vaginal Davis, Yayoi Kusama, Zanele Muholi, Martha Wilson, Oreet Ashery, Polvo de Gallina Negra und Lee Lozano.

Each artist is presented by her work, her (radical) ideas and the remarkable connections within the art scene and the world. Performing a specific moment of their discussion and admiration, Osteroth & Hamann paint themselves into the pictures. They call it radical admiration and consider it an important means for self-empowerment, development and further dialogue.

The book responses to an existing gap in art history, education, and at the book table. And allows a fresh glimpse at feminist positions.

Autor*in / Hrsg.: Lydia Hamann und Kaj Osteroth
Kunst: Bildende Kunst
Details: Sprache: deutsch englisch
Umfang: 48 S.
Einband: Hardcover
Erscheinungsdatum: 21.06.2018

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: