Marcie Rendon: Stadt, Land, Raub

Artikelnummer: 978-3-86754-245-6

Die meisten Leute in und um Fargo nennen die neunzehnjaehrige Indianerin Renee Blackbear einfach "Cash". Weil sie immer Cash braucht. Aufgewachsen ist sie in Pflegefamilien und mit harter Landarbeit. Beim Studieren bleibt sie Einzelgaengerin. Als eins der weissen College-Kids verschwindet, geht das Cash zunaechst am Arsch vorbei. Aber Sheriff Wheaton bittet sie um Hilfe.

13,00 €

inkl. 5% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Die meisten Leute in und um Fargo nennen die neunzehnjaehrige Indianerin Renee Blackbear einfach "Cash". Weil sie immer Cash braucht, weil sie für eine Handvoll Cash Ruebenlaster faehrt, seit sie elf ist, weil sie um Cash Billard spielt. Sheriff Wheaton zog sie als Dreijaehrige aus dem Autowrack ihrer Mutter. Aufgewachsen ist sie in Pflegefamilien und mit harter Landarbeit.

Auch wenn sie jetzt studiert, fuehlt sich Cash am Steuer eines Kipplasters oder am Pooltisch immer noch wesentlich mehr in ihrem Element als am Moorhead State College. Sie bleibt Einzelgaengerin. Und als eins der weißen College-Kids verschwindet, geht das Cash zunaechst am Arsch vorbei. Aber ­Sheriff Wheaton hat einen boesen Verdacht. Erzaehlt ihr von >White Slavery<, von Maedchenhaendlern. Und bittet sie, die Augen offen zu halten. Als Cash anfaengt, von blonden Teenagern zu ­traeumen, die um Hilfe rufen, weiß sie, dass es ernst ist. Sie muss zum ersten Mal in ihrem Leben das Red River Valley verlassen und in die Großstadt fahren.

Autor*in / Hrsg.: Marcie Rendon
Details: Untertitel: Ariadne 1245
Originaltitel: Girl Gone Missing: A Cash Blackbear Mystery
Übersetzt von: Jonas Jakob
Einbandart: kartoniertes Buch (KT)
Umfang: 240 S.
Format (T/L/B): 2 x 17.8 x 11.5 cm
Gewicht: 212 g
Erscheinungsdatum: 07.09.2020

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: