Maria Nurowska: Briefe der Liebe

Artikelnummer: 978-3-86915-132-8

Krystyna Chylnska hat sich ihr Glück nur geborgt: Einst aus dem Warschauer Ghetto geflohen, lebt sie unter falschem Namen als Arztgattin ein bürgerliches Leben im Nachkriegspolen. In Briefen an ihren geliebten Mann Andrzej, die sie ihm jedoch nie zu lesen gibt, legt sie Rechenschaft über ihre Vergangenheit ab: Als Sechzehnjährige folgt sie dem jüdischen Vater ins Warschauer Ghetto und verdingt sich als Prostituierte, um beide durchzubringen.

22,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Krystyna Chylnska hat sich ihr Glück nur geborgt: Einst aus dem Warschauer Ghetto geflohen, lebt sie unter falschem Namen als Arztgattin ein bürgerliches Leben im Nachkriegspolen. In Briefen an ihren geliebten Mann Andrzej, die sie ihm jedoch nie zu lesen gibt, legt sie Rechenschaft über ihre Vergangenheit ab: Als Sechzehnjährige folgt sie dem jüdischen Vater ins Warschauer Ghetto und verdingt sich als Prostituierte, um beide durchzubringen. Nach dem Tod des Vaters gelingt ihr die Flucht aus dem Ghetto. Sie taucht unter, nimmt eine neue Identität an und trifft den polnischen Widerstandskämpfer Andrzej, an dessen Seite sie ein neues Leben beginnt. Ihr Glück scheint perfekt - bis die düsteren Schatten ihrer Vergangenheit sie eines Tages einholen ...

»Mit den Briefen der Liebe stellt sich hierzulande eine Schriftstellerin vor, die zu den wichtigsten Autoren der polnischen Gegenwartsliteratur gezählt wird.« Frankfurter Allgemeine Zeitung

Autor*in / Hrsg.: Maria Nurowska
Belletristik: historischer Roman
Details: Übersetzt von: Albrecht Lempp
Umfang: 281 S.
Einband: Halbleinen
Format (T/L/B): 2.8 x 19.1 x 12.5
Gewicht: 355 g
Erscheinungsdatum: 15.08.2016

~ LESEPROBE ~

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: