Marie Darrieussecq: Prinzessinnen

Artikelnummer: 978-3-446-24120-6

Die blutjunge Solange will nicht länger warten. Während Madonna mit dem Hit 'Like a virgin' das verschlafene Städtchen Clèves erreicht, setzt sie alles daran, ihre Unschuld zu verlieren. Ein cooles, freies und selbstbestimmtes Mädchen will sie sein.

19,90 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Die blutjunge Solange will nicht länger warten. Während Madonna mit dem Hit 'Like a virgin' das verschlafene Städtchen Clèves erreicht, setzt sie alles daran, ihre Unschuld zu verlieren. Ein cooles, freies und selbstbestimmtes Mädchen will sie sein. Von den Eltern über alles Wichtige im Dunkeln gelassen, will sie in Sachen Sex endlich mit ihren Freundinnen mithalten können. Und so lässt sie sich mit dem fast doppelt so alten Monsieur Bihotz ein, der jahrelang ein Ersatzvater für sie war - eine Affäre, die nur tragisch enden kann. Mit ihrer schonungslosen Offenheit und psychologisch genauen Beobachtung hat diese Geschichte einer modernen Lolita in Frankreich Furore gemacht.

Autor*in / Hrsg.: Marie Darrieussecq
Belletristik: zeitgenössischer Roman
Weitere Informationen: Originaltitel: Clèves
Übersetzt von: Patricia Klobusiczky
Umfang: 304 S.
Einband: Gebunden
Format (T/L/B): 3 x 21 x 14
Gewicht: 451 g
Erscheinungsdatum: 28.01.2013

~ LESEPROBE ~

weitere Ausgaben: Taschenbuch

'Vom Erwachsenwerden junger Mädchen handelt der freche, anstößige, lesenswerte, pralle, brillante Roman 'Prinzessinnen' von Marie Darrieussecq. Die 44-jährige Psychoanalytikerin zählt zu den besten, anregendsten, erfolgreichsten Schriftstellerinnen Frankreichs.'
Wolfgang Herles, ZDF Das Blaue Sofa, 17.05.13

'Marie Darrieussecq schreibt unverblümt über Dinge, die üblicherweise verblümt werden, 'jeunes filles en fleur', das Erwachsenwerden, der erste Kuss, der erste Sex. Nach der Lektüre von 'Prinzessinnen' erscheint die moralische Umbruchperiode der achtziger Jahre in einem neuen Licht.'
Britta Behrendt, Neue Zürcher Zeitung, 22.05.13

''Prinzessinnen' ist die Geschichte einer Verführung. Glänzend und kenntnisreich geschrieben.'
Ulrike Sarkany, NDR Kultur, 08.02.13

'Marie Darrieussecq schreibt drastisch, intim und sensibel, erspart Solange, der kämpferischsten ihrer kleinen ,Prinzessinnen', keinen Frust, keinen Schmerz.'
Stern, 28.02.13

'Überzeugend gelingt es der Französin, glasklare körperliche Realität mit einem traumwandlerischen Ton zu verbinden. So folgt man einer Erzählstimme, die naiv, ironisch und zugleich direkt klingt. Selbstbewusst, kühn und erfindungsreich meldet sich hier eine weibliche Stimme zu Wort, die sich keine Sekunde auf die Opferrollen einlässt, die der öffentliche Diskurs unserer Tage so gerne wieder für die Frauen bereithält.'
Thomas Linden, Kölnische Rundschau, 28.02.13

'In 'Prinzessinnen' stieht sich Marie Darrieussecq auf sehr eigentändige Art und mit diebischem Vergnügen in die Psyche einer Pubertierenden (die ja auch sie einmal war) - und zeigt dabei, was sie kann.'
Peter Burri, Basler Zeitung, 06.03.13

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: