Marilyn Yalom, Theresa Donovan Brown: Freundinnen. Eine Kulturgeschichte

Artikelnummer: 978-3-442-75685-8

Freundinnen - jede Frau hat sie, jeder braucht sie. In der heutigen westlichen Welt gilt Freundschaft unter Frauen als Selbstverständlichkeit. Doch ein Blick zurück zeigt: noch vor einigen Jahrhunderten waren 'Freundinnen' so gut wie unbekannt, Freundschaften unter Frauen waren verpönt.

22,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Freundinnen - jede Frau hat sie, jeder braucht sie. In der heutigen westlichen Welt gilt Freundschaft unter Frauen als Selbstverständlichkeit. Doch ein Blick zurück zeigt: noch vor einigen Jahrhunderten waren 'Freundinnen' so gut wie unbekannt, Freundschaften unter Frauen waren verpönt. In der Antike galten Frauen als das schwache Geschlecht, nur Männer seien intellektuell und emotional fähig, wirklich tiefgehende Freundschaften zu entwickeln und zu pflegen. Und auch heute noch gibt es Kulturen, in denen Frauen keine eigenständigen Freundschaften pflegen dürfen.

Anhand zahlreicher Quellen werfen Marilyn Yalom und ihre Co-Autorin Theresa Donovan Brown einen höchst informativen und unterhaltsamen Blick auf die Entwicklung und das Verständnis von Frauenfreundschaft im Wandel der Zeit: von der Bibel und den Römern bis zur Aufklärung, von der Frauenbewegung der 60er Jahre bis zu Sex and the City.


Autor*in / Hrsg.: Theresa Donovan Brown Marilyn Yalom
Zeitepoche(n): 15. bis 17. Jh. 18. und 19. Jh. 20. und 21. Jh. Antike Mittelalter
Details: Originaltitel: The Social Sex
Übersetzt von: Liselotte Prugger
Umfang: 416 S., evtl. mit Abbildungen
Einband: Gebunden
Format (T/L/B): 3.8 x 22 x 14.5 cm
Gewicht: 655 g 
Erscheinungsdatum: 06.03.2017

~ LESEPROBE ~

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: