Martina Schradi: Ach so ist das?! Biografische Comicreportagen von LGBTI

Artikelnummer: 978-3-94354-713-9

Eine Sammlung biografischer Comicreportagen, die LGBTI*-Menschen und ihre Identität, Lebensweise und alles, was sie so bewegt, sichtbar und begreifbar machen - ganz jenseits von gängigen Klischees!

16,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Eine Sammlung biografischer Comicreportagen, die LGBTI*-Menschen und ihre Identität, Lebensweise und alles, was sie so bewegt, sichtbar und begreifbar machen - ganz jenseits von gängigen Klischees!

Homo-, bisexuell oder lesbisch zu sein... heute kein großes Thema mehr in Deutschland, oder? Wir sind doch ein aufgeklärtes Land. Aber ist das wirklich so? Was ist denn zum Beispiel überhaupt Intersexualität und was ist der Unterschied zwischen Transident- und Transgender-Personen. Was ist Queer und was ist homosexuell?

Und erfahren die Menschen, die ihre Geschlechtsidentität und Geschlechterrolle anders verstehen und leben wollen als die große Mehrheit denn wirklich die Akzeptanz ihrer Mitmenschen, die Ihnen zu steht?

Die Comiczeichnerin Martina Schradi hat sich diese Fragen nicht nur selbst gestellt, sondern die Menschen, die sie betriffen - direkt, persönlich und intim. Dabei hat sie einen Antwortkatalog erhalten, der erhellend und informativ ist, der mal erheitert, aber auch schon mal den bekannten Kloß im Hals spüren lässt.


Autor*in / Hrsg.: Martina Schradi
Jugendbuch zu: anti-heteronormatives Begehren Regenbogen- und Patchworkfamilie Sexualität & Aufklärung
Details: Umfang: 84 S.
Einbandart: Hardcover
Format: 21 x 21 x 0,5 cm
Gewicht: 280 g
Lesealter: 13+
Erscheinungsdatum: 02.06.2014

 

Rezension von Sylvia Rochow und Laura Frickes auf AVIVA-Berlin:

Mit einer Sammlung biografischer Comicreportagen macht die Diplom-Psychologin, Grafikerin und Comiczeichnerin Martina Schradi die Identitäten und Erfahrungen von LGBTI*-Menschen weithin sichtbar.

Die Idee zu "Ach, so ist das?!" hatte Schradi bereits vor mehr als einem Jahr. Ein Jahr später, im Juni 2014 veröffentlichte sie die Geschichten in Form einer Broschüre.

Mit Comics gegen die Diskriminierung von LGBTI

Im April 2013 rief AVIVA-Berlin lesbische, schwule, bisexuelle, transgender, transidente und intersexuelle Menschen dazu auf, Martina Schradi ihre persönlichen Erfahrungen zu erzählen. Mit Erfolg: Aus den Geschichten, die Schradi von LGBTI*-Menschen gehört hat, ist nun eine Sammlung von ein- bis dreiseitigen Comicreportagen entstanden. Sie zeigen Alltagserfahrungen auf, die die dargestellten LGBTI*-Menschen gemacht und geprägt haben. Dabei wechseln die Reportagen zwischen schmerzhaften, zum Teil ärgerlichen Erlebnissen, bis zu lustigen Anekdoten.

Comics versteht Schradi als "ein tolles Format, um Geschichten und persönliche Erlebnisse zu erzählen und damit Sichtbarkeit herzustellen, Wissen weiterzugeben und Vorurteile abzubauen." Die Zeichnerin hat es sich zum Ziel gesetzt, etwas gegen die nach wie vor auch in Deutschland vorhandene strukturelle oder individuelle Diskriminierung von homo-, bi-, trans- und intersexuellen Menschen sowie Transident- und Transgender-Personen zu unternehmen.

» weiterlesen auf AVIVA-Berlin.de

Durchschnittliche Artikelbewertung

5 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Buch oder Medienprodukt auf FEMBooks.:

Einträge gesamt: 1
4 von 5 Super Einstieg in das Thema

Sehr gut zugänglich für ein breites Publikum, kurzweilig geschrieben/gezeichnet, breites Spektrum an Erfahrungen. Sicherlich auch ein gutes Geschenk, um Menschen an das Thema heranzuführen.
Schade, dass trotz LGBTI im Titel das B (Bisexualität) fehlt, bzw ein Fall zumindest nicht so bezeichnet wird.

., 21.08.2015
Einträge gesamt: 1