Mette Eike Neerlin: Pferd, Pferd, Tiger, Tiger

Artikelnummer: 978-3-7915-0034-8

Lebe lieber ungewöhnlich! Das Leben der 15-jährigen Honey ist mit ihrer skurril-chaotischen Familie schon kompliziert genug. Daher bemüht sie sich, möglichst wenig aufzufallen und widerspricht so gut wie nie. Das führt zwar zu einigen Missverständnissen und Problemen, aber auch zu einer ganz besonderen Freundschaft mit dem krebskranken Marcel.
Kategorie(n):

12,99 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Lebe lieber ungewöhnlich! Das Leben der 15-jährigen Honey ist mit ihrer skurril-chaotischen Familie schon kompliziert genug. Daher bemüht sie sich, möglichst wenig aufzufallen und widerspricht so gut wie nie. Das führt zwar zu einigen Missverständnissen und Problemen, aber auch zu einer ganz besonderen Freundschaft mit dem krebskranken Marcel. Durch ihn findet Honey zu ihrer eigenen Stimme und ins Leben hinein.

Ein origineller Coming-of-Age-Roman in einzigartiger Tonalität und einem ehrlichen und humorvollen Umgang mit den Themen Liebe und Tod!

Autor*in / Hrsg.: Mette Eike Neerlin
Illustrator*in: Felicitas Horstschäfer
Jugendbuch zu: Erwachsenwerden
Details: Illustriert von: Felicitas Horstschäfer
Übersetzt von: Friederike
Umfang: 160 S.
Einband: Gebunden
Format (T/L/B): 1.7 x 20.7 x 14.2 cm
Gewicht: 285 g
Lesealter: 12+
Erscheinungsdatum: 23.01.2017

~ LESEPROBE ~

Rezension bei kidsbestbooks:

Obwohl Honey eine ziemlich chaotische Familie hat, empfindet sie das Leben mit ihrer älteren, geistig behinderten Schwester und ihrer alleinerziehenden Mutter nicht als Last. Auch ihren Vater, der ständig pleite ist und sie bei jedem Treffen anpumpt, mag sie so wie er ist. Auch wenn es schön wäre, wenn er nicht immer um den heißen Brei reden würde, wenn er dringend Geld braucht! Da Honey sich wegen ihrer flachen und schiefen Nase und der vernarbten Oberlippe selbst für ein Monster hält, bemüht sie sich, möglichst wenig aufzufallen und widerspricht so gut wie nie.

Aber genau diese Haltung führt immer wieder zu einigen Missverständnissen und Problemen. So landet sie plötzlich in einem Chinesisch-Kurs, weil sie irrtümlich für eine Teilnehmerin gehalten wird, oder wird von einem Krankenpfleger an einer Haltestelle mit einer Familienangehörigen des alten, krebskranken Marcels verwechselt. Doch gerade durch die neue und ganz besondere Freundschaft mit Marcel findet Honey endlich den Mut, zu sich selbst zu stehen und damit zu beginnen, nicht nur für all die anderen Menschen ständig da zu sein.

Diese witzige und doch tiefsinnige Geschichte beschreibt die überaus sympathische Honey, die eigentlich viele Gründe hätte, um so manches Mal an ihren Lebensumständen zu verzweifeln. Aber gerade ihre positive Einstellung, dass so manches Leben zwar nicht zu ändern, aber durchaus schlimmer sein könnte, führt dazu, die eigenen Probleme aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, wie in dem chinesischen Sprichwort "Pferd, Pferd, Tiger, Tiger" eben!

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: