Naomi Ryland, Lisa Jaspers: Starting a Revolution. Was wir von Unternehmerinnen über die Zukunft der Arbeitswelt lernen können

Artikelnummer: 978-3-430-21033-1

Eine bessere Businesswelt ist möglich. Es liegt an uns, sie zu erschaffen. Der richtige Zeitpunkt ist jetzt, und die richtigen Menschen sind wir. Wir sind die Revolutionär*innen. Die Zeit, in der wir versucht haben, uns einer kaputten Startup-Welt und einem kaputten Wirtschaftssystem anzupassen, sind vorbei.

~ LESEPROBE ~

18,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Eine bessere Businesswelt ist möglich. Es liegt an uns, sie zu erschaffen. Der richtige Zeitpunkt ist jetzt, und die richtigen Menschen sind wir. Wir sind die Revolutionär*innen. Die Zeit, in der wir versucht haben, uns einer kaputten Startup-Welt und einem kaputten Wirtschaftssystem anzupassen, sind vorbei.

"STARTING A REVOLUTION ist ein Muss für alle, die Arbeiten anders machen wollen: gerechter, ethischer, nachhaltiger und vor allem mit mehr Freude." Kübra Gümüsay

Autor*in / Hrsg.: Naomi Ryland Lisa Jaspers
politische Themen: feministische Ökonomie anders wirtschaften
Details: Originaltitel: Starting a revolution. What we can learn from female entrepreneurs about the future of business
Übersetzt von: Violeta Topalova
Einbandart: Paperback
Umfang: 208 S.
Format (T/L/B): 2 x 20.5 x 13.5 cm
Gewicht: 325 g
Erscheinungsdatum: 31.08.2020
Leseprobe:
Rezension bei Edition F:

"'Immer schneller, immer mehr, immer größer' - das ist der falsche Weg in die Arbeitswelt von morgen"

Die Gründerinnen Naomi Ryland und Lisa Jaspers wollten weg von einer hierarchisch geprägten, toxischen Arbeits- und Führungskultur - und haben sieben Unternehmerinnen gefragt, wie sie innerhalb ihrer Unternehmen eine Revolution geschafft haben.

Als ihr Buch um Frühling des vergangenen Jahres auf Englisch erschien, haben wir bereits mit Naomi Ryland und Lisa Jaspers darüber gesprochen, was wir von Gründerinnen über die Zukunft der Arbeitswelt lernen können. Für ihr Buch "Starting a Revolution" teilen die beiden das Wissen und Visionen von sieben Unternehmerinnen, die für Lisa und Naomi Revolutionärinnen sind: Weil sie Dinge anders machen wollten, weil sie nicht daran glaubten, dass "Immer schneller, immer mehr, immer größer" der richtige Weg ist in die Arbeitswelt von morgen.

"Unser Buch soll dir helfen, vom fahrenden Zug abzuspringen", schreiben die beiden. Sie erzählen sehr offen über ihre eigenen Abgründe, über ihr Scheitern, die Enttäuschungen, und die Fehler, die sie als Gründerinnen und Chefinnen gemacht haben. Obwohl sie es eigentlich ganz anders machen wollten. Beide merkten irgendwann, dass sie in einer Arbeitsstruktur, in einer Arbeitswelt feststeckten, die sie so nie gewollt hatten - und beschlossen, etwas zu ändern.

» weiter lesen bei Edition F

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: