Newsletter Archiv

Inhalt HTML

Newsletter-Ausgabe 2/2017
01.06.2017


Upcoming Events: FEMBooks ist in den nächsten Wochen auf folgenden Veranstaltungen mit einem Buchstand dabei:

12.06.2017
Geschlechterverhältnisse und Reproduktion in Marx' Kapital. «Luxemburg Lecture» von Silvia Federici
Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Berlin
» weiter zur Veranstaltungsseite

23.06.2017
Keine Alternative zur Demokratie – Strategien gegen Antifeminismus und Rechtspopulismus
Fachtagung des Deutschen Frauenrates
» weiter zur Veranstaltungsseite


Neuerscheinungen und Neuentdeckungen bei FEMBooks Weiter geht es mit Empfehlungen aus unseren aktuellen Neuerscheinungen und Neuentdeckungen.


Neu erschienen in Feminismus:

Andi Zeisler: Wir waren doch mal Feministinnen. Vom Riot Grrrl zum Covergirl - Der Ausverkauf einer politischen Bewegung

Andi Zeisler, Gründerin und Herausgeberin des Bitch Magazine, nimmt in ihrem höchst unterhaltsamen Buch eine schillernde Reihe von Beispielen aus Popkultur, Medien und Werbung unter die Lupe und zeigt, wie der Feminismus vereinnahmt und verwässert wurde. "Ermächtigung" ist in aller Munde, auf der anderen Seite hat die Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten gezeigt, dass Sexismus auf erschreckende Art salonfähig ist.
Rotpunkt Verlag, 302 S., 25,00 €
» zum Buch mit Leseprobe

Wir waren doch mal Feministinnen
Chimamanda Ngozi Adichie: Liebe Ijeawele. Wie unsere Töchter selbstbestimmte Frauen werden

Mit ihrem Manifest 'Liebe Ijeawele. Wie unsere Töchter selbstbestimmte Frauen werden' zeigt Chimamanda Adichie, dass Feminismus kein Reizwort ist, sondern eine Selbstverständlichkeit. Mit fünfzehn simplen Vorschlägen für eine feministische Erziehung öffnet sie auch den Blick auf die eigene Kindheit und Jugend. Die junge nigerianische Bestseller-Autorin steht für einen Feminismus, mit dem sich alle identifizieren können.
Fischer Verlage, 80 S., 8,00 €
» zum Buch mit Leseprobe

Liebe Ijeawele

Neu erschienen in Emanzipation:

Claudia Lanfranconi: Frauen, die ihre Träume leben. Faszinierende und inspirierende Lebensgeschichten

Frauen, die ihre Träume leben erzählt von unerschrockenen und couragierten Frauen, die hoch hinaus wollten und sich bei ihren Bemühungen, den großen Sprung zu wagen, von nichts und niemandem den Weg versperren ließen. Dabei haben sie nicht selten die berühmte 'gläserne Decke' durchbrochen - und mit ihren Taten Geschichte geschrieben. Der Band versammelt faszinierende und außergewöhnliche Lebensgeschichten von Frauen, die den Mut hatten, ihre eigenen Visionen zu verwirklichen - ein Buch für alle Leserinnen, die sich inspirieren lassen möchten, die eigenen Träume zu leben!
Insel Verlag, 174 S., 12,95 €
» zum Buch

Frauen, die ihre Träume leben

Neu erschienen in Biografien:

Burcu Dogramaci, Günther Sandner (Hrsg.): Rosa und Anna Schapire. Sozialwissenschaft, Kunstgeschichte und Feminismus um 1900

Die aus Galizien stammenden jüdischen Schwestern Rosa (1874-1954) und Anna Schapire (1877-1911) sind heute nur wenigen bekannt. DIe Kunsthistorikerin Rosa Schapire trat als enthusiastische Förderin expressionistischer Kunst ein, war passives Mitglied der Dresdner Künstlergruppe 'Brücke' sowie Mitbegründerin des 'Frauenbunds zur Förderung deutscher bildernder Kunst'. DIe vielseitige Anna Schapire war Übersetzerin, Lyrikerin, Sozialwissenschaftlerin und politische Publizistin; zu ihren Arbeiten zählen Bücher über Tolstoi und Hebbel sowie der 'Abriß einer Geschichte der Frauenbewegung'.
Aviva Verlag, 288 S., 25,00 €
» zum Buch

Rosa und Anna Schapire
Assata Shakur: Assata: Eine Autobiographie

Assata Shakur, Mitglied der Black Panther Party und Mitbegründerin der Black Liberation Army, erzählt in ihrer Autobiografie mit kraftvoller, authentischer Stimme vom tief verwurzelten Rassismus in den USA und vom Aufbruch der militanten schwarzen Bürgerrechtsbewegung in den 1960er- und 1970er-Jahren. In den Text eingestreut sind Gedichte Assata Shakurs, die erahnen lassen, was es bedeutet, schwarz, Frau und Revolutionärin zu sein.
Laika Verlag, 360 S., 28,00 €
» zum Buch

Assata

Neu erschienen in Frauengeschichte:

Susan Signe Morrison: Frauen des Mittelalters. Künstlerinnen - Herrscherinnen - Denkerinnen

Was haben eine taube Nonne, die Mutter des ersten Babys in Nordamerika und eine Gotteslästerin gemeinsam? Sie gehören alle zu den tugendhaften Jungfrauen, bewundernswerten Heldinnen und frühen Feministinnen des Mittelalters, die ihren Teil zur heutigen Emanzipation der Frau beigetragen haben. Dieses Buch schließt eine Lücke und liefert durch die Geschichten dieser Frauen eine faszinierende Einführung in das Mittelalter. Wo wären wir denn wirklich ohne jene Vormütter, die den Frauen von heute den Weg ebneten?
Edition Erdmann, 346 S., 28,00 €
» zum Buch

Frauen des Mittelalters
Tita Gaehme: Die Nazis und die Prostitution. Bordelle in Konzentrationslagern und an der Front (1 CD)

Zwischen 1942 und 1945 wurden auf Geheiß von Heinrich Himmler, Reichsführer SS, in mehreren Konzentrationslagern 'Sonderbaracken' errichtet. 'Besonders fleißig arbeitende Gefangene sollen Weiber haben', befand Himmler. Frauen, die wegen eines 'anstößigen' Lebenswandels im KZ gelandet waren und als Feinde eines 'gesunden Volkskörpers' galten, wurden zur Prostitution gezwungen.
Ch. Links Verlag, 44 min., 13,00 €
» zum Audiobuch

Die Nazis und die Prostitution

Neu erschienen in Frauenleben weltweit:

Nahid Shahalimi: Wo Mut die Seele trägt. Wir Frauen in Afghanistan

Frauen und Mädchen in Afghanistan lieben ihr Land, und keine von ihnen würde es freiwillig verlassen. Sie sind mutig, neugierig, sportlich, wissbegierig und wollen nur eines: Frieden. * Nahid Shahalimi wurde in Afghanistan geboren, floh in den 1980er-Jahren mit ihrer Mutter und ihren Schwestern nach Kanada und lebt seit 2000 in München. Sie ist für dieses Buch nach Afghanistan gereist, hat Frauen und Mädchen getroffen und mit ihnen über ihre Träume, über Mut, Trauer, aber auch Lebensfreude gesprochen.
Elisabeth Sandmann Verlag, 150 S., 24,95 €
» zum Buch mit Bildproben

Wo Mut die Seele trägt

Neu erschienen in Körper & Schönheit:

Liv Strömquist: Der Ursprung der Welt

In Der Ursprung der Welt zeichnet die Autorin Liv Strömquist die Kulturgeschichte der Vulva nach - von der Bibel bis Freud, vom unbeholfenen Biologieunterricht bis hin zur aktuellen Tamponwerbung. Sie bedient sich des Mediums Comic, um in sieben Episoden auf nonchalante und scharfsinnige Art die noch immer geltenden patriarchalen Machtverhältnisse in Frage zu stellen und bestehende Probleme pointiert zu benennen.
Avant-Verlag, 140 S., 19,95 €
» zum Buch

Der Ursprung der Welt

Neu erschienen in Liebe & Sexualität:

Emily Witt: Future Sex. Wie wir heute lieben. Ein Selbstversuch

Emily Witts Prognose für die weibliche Sexualität lautet: selbstbewusst, frei und unerschrocken. Mit einem wachen Blick, großer Begeisterungsfähigkeit und einer außergewöhnlichen Beobachtungsgabe erforscht die New Yorker Journalistin die neuen Formen weiblicher Sexualität, von Tinder über Feminist Porn bis hin zur Orgasmic Meditation.
Suhrkamp Verlag, 233 S., 14,95 €
» zum Buch mit Leseprobe

Future Sex

Neu erschienen in Männlichkeiten:

Tobias Ernsing: Ich kann schlafen, wenn ich tot bin - work hard, stack checks. Neoliberalismus im populären deutschsprachigen Gangsta-Rap

Gangsta-Rap kann als gutes Beispiel herangezogen werden, um aufzuzeigen, inwieweit sich neoliberales Denken im Alltag wiederfinden lässt. Das Buch beschäftigt sich mit der Reproduktion einer neoliberalen Ideologie in deutschsprachigen Gangsta-Rap-Texten. Hierfür wird eine qualitative Inhaltsanalyse von Texten der Rap-Acts Bushido, Sido und Kollegah durchgeführt. Es wird nachgewiesen, dass sich die neoliberale Ideologie im "gesunden Menschenverstand" eingeprägt hat.
edition assemblage, 96 S., 9,80 €
» zum Buch

Ich kann schlafen, wenn ich tot bin

Neu erschienen in Queer Politik & Leben:

Audre Lorde: Meine Worte werden da sein

Auf »Meine Worte werden da sein«, benannt nach einem Schlüsseltext der Audio-CD, verleiht Agnes Lampkin Lordes Texten nochmals intensiven Ausdruck. Der ausgebildeten Schauspielerin gelingt es, eine eigene eindringliche Atmosphäre zu erzeugen. Nachdenklich und berührend wie kämpferisch und mitreißend lässt sie die Worte von Audre Lorde erklingen - und nachwirken.
w_orten & meer, 79:48 min., 14,00 €
» zum Audiobuch

Meine Worte werden da sein

Neu erschienen in Reisen:

Gitti Müller: Comeback mit Backpack. Eine Zeitreise durch Südamerika

1980 zog Gitti Müller als Backpackerin in die Welt. Mit einem One-Way-Ticket gelangte sie an den Amazonas, erkundete die Anden und lauschte den Wellen am Pazifikstrand. Fünfunddreißig Jahre später schultert sie erneut den Rucksack in Richtung Südamerika. Familie und Freunde halten die Idee für verrückt, doch unbeirrt macht sie sich auf, ihren Traum ein zweites Mal zu verwirklichen.
Malik Piper Verlag,, 272 S., 16,99 €
» zum Buch mit Leseprobe

Comeback mit Backpack

Neu erschienene Romane:

Eleanor Brown: Die Shakespeare-Schwestern

Rosalind, Bianca und Cordelia: drei Schwestern, von ihrem exzentrischen Vater liebevoll nach Shakespeare-Figuren benannt, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Rose, die Vernünftige, Bean, die in New York ein Leben in Glanz und Glamour führt, und Cordy, das Nesthäkchen, das nicht erwachsen werden will. Eines Sommers kehren die drei Schwestern nach Hause zurück, in die öde Kleinstadt im Mittleren Westen, doch die Wiedersehensfreude währt nur kurz.
Suhrkamp Verlag, 541 S., 12,00 €
» zum Buch mit Leseprobe

Die Shakespeare-Schwestern
Carolin Schairer: Sommer in Barock

Diana Kleedorf, international erfolgreiche Opernsängerin, wird in einer Talkshow als vermeintlich lesbisch geoutet. weil sie als Mezzosopranistin oft in Hosenrollen auf der Bühne steht. Ein Skandal! Ihr Manager ist empört und Diana versteht die Welt nicht mehr. Ohnehin kann sie zurzeit keinen Ärger gebrauchen, denn privat gibt es schon genug Stress: Gatte Michael hat sich in den Kopf gesetzt, ihr die Eizellen einer Unbekannten einpflanzen zu lassen, um seine Vaterschaftsträume zu realisieren.
Ulrike Helmer Verlag, 336 S., 19,95 €
» zum Buch mit Leseprobe

Sommer in Barock
Gerda Lerner: Es gibt keinen Abschied

Februar 1934: Der Bürgerkrieg erschüttert Wien und Österreich. Das behütete Leben der Familie Bergschmidt und ihrer Freunde gerät aus den Fugen. Ein Teil engagiert sich im Widerstand, andere wechseln die Seiten, um ihre gesellschaftliche Stellung bewahren zu können. Eindrücklich veranschaulicht Gerda Lerner, wie unter dem herrschenden Austrofaschismus Familienbande zerreißen und sich neue Gemeinschaften bilden. Fremde werden Vertraute und Vertraute werden Fremde.
Czernin Verlag, 352 S., 24,90 €
» zum Buch

Es gibt keinen Abschied

Neu erschienene Erzählungen:

Annette Hülsenbeck (Hrsg.): Die Kleider meines Lebens

Kleider, gefüttert mit Erinnerungen und Gefühlen, scheinen Vieles zu verhüllen, aber sie verraten auch viel. Endlich das passende Kleid finden; das mütterliche Wunschprogramm erfüllen; sich verkleiden und jemand anderes sein: männlich, weiblich, verwegen, schön; Kleidung als Versteck oder als expressiver Ausdruck. Kleider mit ihrem Außen- und Innenleben üben auf viele Schriftstellerinnen eine besondere Faszination aus. In dieser Anthologie erzählen sie von der Magie der Kleider und davon, was Kleider aus uns machen.
ebersbach & simon, 144 S., 16,80 €
» zum Buch mit Leseprobe

Die Kleider meines Lebens

Neu erschienene Gedichte:

Khalid Al-Maaly (Hrsg.): Die Flügel meines schweren Herzens. Lyrik arabischer Dichterinnen vom 5. Jahrhundert bis heute

Der Blick auf die arabische Tradition ist bis heute von Stereotypen geprägt. Dieses Buch regt zu einer differenzierten Sichtweise an und präsentiert die arabische Literatur aus ungewohnter, nämlich spezifisch weiblicher Perspektive. Vom überraschend freizügigen erotischen Vers aus dem 7. Jahrhundert bis zum zeitgenössischen Gedicht über Krieg, Flucht und Exil: Diese zweisprachige Sammlung bietet erstaunliche Einblicke in das Selbstverständnis arabischer Dichterinnen. Über fünfzig Autorinnen entwerfen eine weibliche Identität jenseits aller Tabus und Denkverbote und leisten einen poetischen Beitrag zur Debatte über den Islam.
Manesse Verlag, 192 S., 19,95 €
» zum Buch mit Leseprobe

Die Flügel meines schweren Herzens

Neu erschienene Krimis & Thriller:

Simone Buchholz: Blaue Nacht

Weil sie einen Vorgesetzten der Korruption überführt und einem Gangster die Kronjuwelen weggeschossen hat, ist Staatsanwältin Chastity Riley jetzt Opferschutzbeauftragte und damit offiziell kaltgestellt. Privat gibt es auch keinen Trost: Ihr ehemaliger Lieblingskollege setzt vor lauter Midlife-Crisis zum großen Rachefeldzug an, während ihr treuester Verbündeter bei der Kripo knietief im Liebeskummer versinkt. Da ist es fast ein Glück, dass zu jedem Opfer ein Täter gehört.
Suhrkamp Verlag, 235 S., 9,95 €
» zum Buch mit Leseprobe

Blaue Nacht

Neu erschienene Comics & Graphic Novel:

Jane Deuxard, Zac Deloupy: Liebe auf Iranisch

Nachrichten aus dem Inneren der Islamischen Republik Iran zu erhalten, verlässliche zumal, ist nicht einfach und von den dortigen Machthabern auch gar nicht erwünscht. Umso wertvoller ist dieser Band, der die heimlichen Gespräche eines französischen Journalistenpaars mit iranischen Zwanzig- bis Dreißigjährigen als eine Reportage in Comicform präsentiert. Und dabei geht es gar nicht in erster Linie um Religion und Politik, sondern um das Privateste, Persönlichste überhaupt - die Liebe.
Splitter Verlag, 144 S., 19,80 €
» zum Buch mit Bildproben

Liebe auf Iranisch

Neu erschienene Essays & Kolumnen:

Asli Erdogan: Nicht einmal das Schweigen gehört uns noch

'Wir müssen den Mördern die Stirn bieten und die Opfer zu Wort kommen lassen.' Asli Erdogan, die große türkische Romanautorin und Oppositionelle, ist zur Symbolfigur für die Meinungsfreiheit und das Ausmaß der türkischen Willkürherrschaft geworden. Für ihre Publikationen wurde sie viereinhalb Monate inhaftiert und ist momentan unter Auflagen für die Dauer des Gerichtsprozesses frei. Erstmals liegt nun eine Auswahl ihrer politischen Essays, die derzeit nicht in der Türkei erscheinen können, auf Deutsch vor.
Knaus Verlag, 192 S., 17,99 €
» zum Buch mit Leseprobe

Nicht einmal das Schweigen gehört uns noch

Neu erschienene Fachbücher:

Mariam Irene Tazi-Preve: Das Versagen der Kleinfamilie. Kapitalismus, Liebe und der Staat

Die Autorin geht vom Leiden an den kleinfamilialen Verhältnissen aus und fragt: Kann das Liebespaar wirklich die Basis einer ganzen Gesellschaftsordnung sein? Sie legt die historischen und ideologischen Ursachen des Dilemmas der Kleinfamilie dar, statt einem 'individuellen Verschulden' nachzugehen. Dabei greift sie alle relevanten Themen pointiert und fachkundig auf: das Drama der Mutterschaft, die neue Vaterschaftsdebatte und die Vereinbarkeitsfrage.
Barbara Budrich Verlag, 228 S., 22,90 €
» zum Buch mit Inhaltsangabe

Das Versagen der Kleinfamilie
Brigitte Rauschenbach: Der Geist der Geschlechter. oder (frei nach Montesquieu) über die Beziehung, in der die Geschlechterordnung zur Verfassung eines Landes, Kultur, ... Austausch, zu Kriegen und Revolutionen steht

Was bedeutet uns Geschlecht? Woher kommen unsere Vorstellungen von den Geschlechtern? Warum ereifern sich Menschen bei Geschlechterfragen, als ginge es dabei um eine Art von Glauben? Der Geist der Geschlechter ist irdisch begründet, er fiel nicht vom Himmel. Darum ist dieser Geist auch umkämpft und krisenanfällig und Zeiten des Umbruchs werden zu Knotenpunkten der Geschlechtergeschichte.
Ulrike Helmer Verlag, 410 S., 29,95 €
» zum Buch

Der Geist der Geschlechter
Christina von Braun, Bettina Mathes: Verschleierte Wirklichkeit. Die Frau, der Islam und der Westen

Mit Beispielen aus Kultur, Religion, Geschichte, Literatur und Ökonomie beleuchten Christina von Braun und Bettina Mathes die Beziehung zwischen den kulturellen Vorstellungen von Weiblichkeit und Männlichkeit im Islam und in den Traditionen der anderen monotheistischen Weltreligionen. Die mit Geschlechtervorstellungen aufgeladenen Bilder und Stereotype des 'Orients' erweisen sich bei genauer Analyse als Projektionen des westlichen Subjekts.
Psychosozial Verlag, 480 S., 29,90 €
» zum Buch mit Leseprobe

Verschleierte Wirklichkeit
Marga Löwer-Hirsch: Sexueller Missbrauch in der Psychotherapie. Fallgeschichten und Psychodynamik

Im vorliegenden Buch offenbaren authentische Fallberichte missbrauchter Psychotherapiepatientinnen und eines Täters die zerstörerischen Folgen des sexuellen Missbrauchs für die Opfer. Die kommentierten Fallgeschichten und deren Analyse durch Marga Löwer-Hirsch legen die Erschütterungen und Verstrickungen aufseiten der Interviewten offen und werden für professionell Tätige und Patientinnen hautnah nachvollziehbar.
Psychosozial Verlag, 153 S., 19,90 €
» zum Buch mit Inhaltsangabe

Sexueller Missbrauch in der Psychotherapie

Neu erschienene Kinderbücher:

Rabea-Jasmin Usling, Linette Weiß: Prinz_essin?

"Es war einmal ein wunderschöner Prinz, der war so glücklich, dass er nach den Sternen greifen wollte ...
Er hatte nur ein Problem: Alle dachten, er sei eine Prinzessin!"

Rabea Jasmin Usling hat eine bezauberndes Märchengeschichte für Kinder ab 4 Jahren geschrieben, die sich mit einem für jüngere Kinder nicht einfachen Thema beschäftigt: dem Zustand der Transidentität.
ab 4 Jahren
chiliverlag, 36 S., 12,90 €
» zum Buch

Prinz_essin
Cerrie Burnell: Scarlet und der Zauberschirm - Die wundersame Reise durch die Nacht

Niemand weiß, wer die Eltern der kleinen Scarlet sind. Am allerwenigsten sie selbst. Scarlet lebt glücklich zusammen mit ihrem Kater Mitternacht bei ihrer Großtante in der phantastischen Wolkenstadt. Eines Tages findet sie heraus, dass sie mit ihrem roten Regenschirm fliegen kann. Bei einem Flug durch die Nacht lernt sie eine Seiltänzerin kennen, die sie mit zum Zirkus der Träume nimmt. Nie hätte sich Scarlet träumen lassen, dass sie gerade dort etwas über ihre Eltern erfahren wird.
ab 8 Jahren
Fischer KJB, 128 S., 9,99 €
» zum Buch mit Leseprobe

Scarlet und der Zauberschirm
Andrea Schomburg, Betina Gotzen-Beek: Der halbste Held der ganzen Welt

Paul ist zehn und leider weder groß, noch stark. Oder mutig. Und genau deshalb macht ihm Matze Motzmann in seiner Schule das Leben auch zur Hölle. Das kann auf keinen Fall so weitergehen! WIE es dann aber weitergeht, hätte Paul sich niemals träumen lassen: Ausgerechnet auf dem Schulklo erscheint ihm Elvira Meier, von Beruf Fee, und verspricht ihm - ein Wunder. Er müsse es nur selbst abholen, und zwar in Bielefeld, Rathaus, 3. Stock, und dann gleich links.
ab 8 Jahren
Fischer Sauerländer, 256 S., 13,99 €
» zum Buch mit Leseprobe

Der halbste Held der ganzen Welt
David Walliams: Kicker im Kleid

Dennis ist ein großer Fußballfan, genau wie alle seine Freunde, wie sein Vater und sein Bruder. Seine zweite Leidenschaft jedoch ist ein großes Geheimnis: Dennis liebt Mode. Jeden Monat kauft er sich eine neue "Vogue". Ein Glück, dass er in Lisa eine Verbündete findet - und eine gute Freundin. Bis Lisa auf eine ziemlich verrückte Idee kommt und Dennis einen noch verrückteren Einfall hat, wie er Fußball und Mode unter einen Hut bringen kann!
ab 10 Jahren
Rowohlt Verlag, 224 S., 14,99 €
» zum Buch mit Leseprobe

Kicker im Kleid
Annika Thor: Vorhang auf für Johanna!

Ein Junge springt über den hohen Zaun eines Waisenhauses und geht in gestohlenen Mädchenkleidern Richtung Stadt. Aus Johan wird Johanna. Wird er in der großen Welt zurechtkommen? Und wer ist er eigentlich? Wo gehört er wirklich hin? Als Johanna wird er Ankleiderin bei einer reisenden Theaterkompanie. Die Welt des Theaters mit ihren Schicksalsdramen, Verwechslungen und Hosenrollen fasziniert ihn, steckt er doch selbst in einer Rolle. Doch jemand verfolgt ihn, jemand, der verhindern will, dass er erfährt, wer er wirklich ist ...
ab 11 Jahren
Verlag Urachhaus, 239 S., 14,90 €
» zum Buch mit Leseprobe

Vorhang auf für Johanna

Neu erschienene Jugendbücher:

Pädagogisches Zentrum Aachen e.V. (PÄZ) (Hrsg.): Schwarzes Europa. Legenden die uns verborgen blieben - Schwarze Jugendliche auf den Spuren ihrer Geschichte

'Schwarzes Europa' ist ein Jugendbuch der besonderen Art. Vorgestellt werden Schwarze europäische Persönlichkeiten aus zwei Jahrhunderten. Allen Personen ist gemein, dass sie Berühmtheiten ihrer Zeit waren, die trotz schwieriger sozialer Lebensumstände und politischer Unruhen ihren Lebensweg beschritten. Rassismus und Diskriminierung prägten ihr Leben. Grundlagen ihrer Erfolge waren jedoch ihre Fähigkeiten und Talente.
ab 12 Jahren
edition assemblage, 164 S., 14,80 €
» zum Buch

Schwarzes Europa
Sonja Eismann: Ene, mene, Missy. Die Superkräfte des Feminismus

Ist es dir vielleicht auch schon mal passiert, dass du auf der Straße schief angeguckt wirst, weil dein Rock zu kurz ist? Dass dein Lehrer denkt, Frauen verstehen Physik eh nicht? Und der Typ im Bewerbungsgespräch sich mehr für deine Brüste interessiert als für deine Fähigkeiten? Dann tu etwas und entdecke die Superkräfte des Feminismus! Denn mit etwas Selbstbewusstsein und Humor kannst du der Welt jeden Tag zeigen, wie du als Frau behandelt werden willst: mit Respekt und nicht etwa anders als ein Mann!
ab 14 Jahren
Fischer Verlage, 256 S., 12,99 €
» zum Buch mit Leseprobe

Ene, mene, Missy
Nina Horaczek, Sebastian Wiese: Gegen Vorurteile. Wie du dich mit guten Argumenten gegen dumme Behauptungen wehrst

Nehmen uns Ausländer die Arbeitsplätze weg? Ist die EU undemokratisch? Ist das Kopftuch ein politisches Symbol? War unter den Nazis doch nicht alles schlecht? Zu diesen Themen hat jeder eine Meinung. Zu diesen Themen haben aber auch Vorurteile Konjunktur. Dieses Handbuch gegen Vorurteile für junge Menschen liefert objektive Fakten zu Themen wie Ausländerpolitik, Islam, EU und Nationalsozialismus. Viele praktische Beispiele, zahlreiche Statistiken und aktuelle Studien veranschaulichen die Informationen und machen sie leicht verständlich. Ein Buch für alle, die mitreden möchten!
ab 14 Jahren
Czernin Verlag, 280 S., 18,90 €
» zum Buch

Gegen Vorurteile
Cora Carmack: Stormheart. Die Rebellin

Von der jungen Königstochter Aurora wird erwartet, dass sie ihre besonderen Fähigkeiten nutzt, um ihr Volk vor den zerstörerischen Stürmen zu schützen. Was keiner weiß: Noch hat Aurora diese Fähigkeiten nicht. Um ihr Geheimnis zu wahren, scheint eine arrangierte Heirat der einzige Ausweg. Doch bevor es dazu kommt, flieht sie aus dem Palast und schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an. Während sie eine ganz besondere Verbindung zu Stürmen findet, läuft sie Gefahr, ihr Herz zu verlieren.
ab 14 Jahren
Oetinger Verlag, 464 S., 19,99 €
» zum Buch mit Leseprobe

Stormheart

Neu erschienene DVDs:

Jutta Brückner: Hungerjahre - in einem reichen Land

Die 13-jährige Ursula Scheuner wächst als einziges Kind einer kleinbürgerlichen Familie in der Adenauer-Ära heran. Zunehmend führt die Pubertät das Mädchen in Konflikte mit ihren Eltern und ihrer Umgebung. Ursula wird konfrontiert mit der politischen Unentschlossenheit und den privaten Lügen ihres Vaters, dem eisernen Konsumwillen und der angstvollen Sexualfeindlichkeit ihrer Mutter. Besonders das Verhältnis zu ihr belastet Ursula zunehmend.
absolut Medien, 180 min., 14,90 €
» zur DVD mit Trailer

Hungerjahre

Wenn Sie nicht mehr an unserem Newsletter interessiert sind, klicken Sie bitte hier, um sich abzumelden oder besuchen Sie http://fembooks.de/newsletter.php.

FEMBooks Internetbuchhandlung | Sinsheimer Weg 5a | 12059 Berlin
kontakt@fembooks.de