Pamela Druckerman: Warum französische Kinder keine Nervensägen sind. Erziehungsgeheimnisse aus Paris

Artikelnummer: 978-3-442-39245-2

Warum werfen französische Kinder im Restaurant nicht mit Essen, sagen immer höflich Bonjour und lassen ihre Mütter in Ruhe telefonieren? Und warum schlafen französische Babys schon mit zwei oder drei Monaten durch?...

17,99 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Erziehen statt Verziehen.

Warum werfen französische Kinder im Restaurant nicht mit Essen, sagen immer höflich Bonjour und lassen ihre Mütter in Ruhe telefonieren? Und warum schlafen französische Babys schon mit zwei oder drei Monaten durch? Als Pamela Druckerman der Liebe wegen nach Paris zieht und bald darauf ein Kind bekommt, entdeckt sie schnell, dass französische Eltern offensichtlich einiges anders machen - und zwar besser. In diesem unterhaltsamen Erfahrungsbericht lüftet sie die Geheimnisse der Erziehung à la française.


Autor*in / Hrsg.: Pamela Druckerman
Land im Fokus: Frankreich
Detaiils: Originaltitel: Bringing Up Bébé/ Children Don't Throw Food
Übersetzt v.: Christiane Burkhardt
Umfang: 368 S.
Einband: Gebunden
Format (T/L/B): 3.5 x 22 x 14.4 cm
Gewicht: 600 g
Erscheinungsdatum: 25.02.2013

~ LESEPROBE ~

'Faszinierend, fesselnd und äußerst witzig! Endlich eine Gegenstimme zu den gängigen Erziehungsweisheiten und dazu, was die Tatsache ein Kind zu haben, für das Selbstbild der Frauen angeblich bedeutet. Ich habe dieses Buch mit Begeisterung gelesen. Danach wollte ich sofort nach Paris ziehen.'
(India Knight, Sunday Times )

'Selbstironisch, witzig, lehrreich. Doch auch wenn Druckerman die 'entspannte, ruhige Autorität' der französischen Eltern bewundert, wird sie dieses Ideal selbst umsetzen können? Ihre Bemühungen, genau das zu erreichen, geben den fasziniernden Beobachtungen zur französischen Erziehung eine fesselnde erzählerische Qualität.'
(Michele Hanson, Guardian )

'Pamela Druckerman ist eine charmante Erzählerin. Sie hat ein unentbehrliches Handbuch darüber geschrieben, wie man die Ruhe bewahrt. Und wenn nur die Hälfte davon, was sie über englischsprachige Eltern sagt, wahr ist, sollte es ihr Buch auf Rezept geben.'
(Spectator )

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: