Rana Foroohar: Makers and Takers. Der Aufstieg des Finanzwesens und der Absturz der Realwirtschaft

Artikelnummer: 978-3-86470-438-3

Was hat den Niedergang der US-Wirtschaft verursacht? CNN-Journalistin Rana Foroohar sagt: Die Probleme sind hausgemacht. Die "Makers", diejenigen, die Waren produzieren und Dienstleistungen anbieten, wurden über Jahrzehnte von den "Takers", der Finanzindustrie, immer mehr an den Rand gedrängt.

29,99 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Was hat den Niedergang der US-Wirtschaft verursacht? CNN-Journalistin Rana Foroohar sagt: Die Probleme sind hausgemacht. Die "Makers", diejenigen, die Waren produzieren und Dienstleistungen anbieten, wurden über Jahrzehnte von den "Takers", der Finanzindustrie, immer mehr an den Rand gedrängt. Gute Zahlen statt gute Produkte, so lautet die Devise. Foroohar geht dieser Entwicklung auf den Grund. Sie findet die bis an den Beginn des 20. Jahrhunderts zurückreichenden Wurzeln in den Chefetagen der Unternehmen, in den Wirtschaftswissenschaften, in der MBA-Ausbildung ... Aber sie zeigt auch, was getan werden muss, um Amerika - und die Weltwirtschaft - fit für die Zukunft zu machen.


Autor*in / Hrsg.: Rana Foroohar
politische Themen: Wirtschafts/Finanzkrise Globalisierung Kapitalismuskritik
Details: Originaltitel: Makers and Takers: The Rise of Finance and the fall of American Business
Übersetzt von: Egbert Neumüller 
Umfang: 445 S.
Einband: Gebunden
Format (T/L/B): 4.2 x 22.1 x 14.8 cm
Gewicht: 694 g
Erscheinungsdatum: 14.02.2017

~ LESEPROBE ~

Rezension von Helga Egetenmeier auf AVIVA-Berlin:

Der erste G20-Gipfel 2008 in Washington war die Antwort auf die globale Banken- und Finanzkrise. Nun fand in Hamburg ein G20-Gipfel mit einem US-Präsidenten statt, der den US-Banken mehr Freiheiten gewährt. Dagegen schreibt die angesehene US-Wirtschaftsjournalistin Rana Foroohar mit ihrem bereits vor Trumps Wahlerfolg geschriebenen Buch an und warnt vor einer neuen weltweiten Krise durch die unkontrollierte Ausweitung des Finanzwesens.

Über 20 Jahre Erfahrung als US-amerikanische Unternehmens- und Wirtschaftsjournalistin stecken in Rana Foroohars Buchveröffentlichung "Makers and Takers".Sie stellt in ihrer Analyse den Finanzsektor in den Mittelpunkt und betrachtet ihn als Teil globalisierter Unternehmen, lokal gebundener Arbeitnehmer*innen und einer - durch Politiker*innen bestimmten - nationalen Gesetzgebung. Ihre These besagt, dass der überdimensionierte Finanzsektor das produzierende kapitalistische Marktsystem immer weiter verdrängt und somit die Stabilität der Gesellschaft nachhaltig bedroht.

Mit überzeugenden Beispielen unterfüttert sie ihre Argumente gegen die vorherrschende Orientierung auf hohe Aktienkurse, die alle weiteren unternehmerischen Ansätze in den Hintergrund drängen. Anschaulich zeigt sie dies unter anderem an der Umorientierung von Apple auf Aktiengewinne statt produktiver Innovationsentwicklung, die Insolvenz der Investmentbank Lehman Brothers, die mit Steuergeldern gerettete City Group und dem in das irische Steuerparadies geflüchteten Pharmariesen Pfister.

» weiterlesen auf aviva-berlin.de

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: