Reiner Engelmann: Anschlag von rechts. Nach einer wahren Begebenheit

Artikelnummer: 978-3-570-31224-7

Irgendwo in einer Kleinstadt mitten in Deutschland treffen sich drei Freunde auf ein Feierabendbier. In den sozialen Netzwerken haben sie sich schon an ausländerfeindlichen Pöbeleien beteiligt. Nun werden sie zu Verbrechern, denn wenige Stunden später werfen sie einen Molotowcocktail in eine Flüchtlingsunterkunft.

~ LESEPROBE ~
Kategorie(n):

8,99 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Mitten unter uns: Rechtsextremismus heute

Irgendwo mitten in Deutschland treffen sich drei Freunde auf ein Feierabendbier. In den sozialen Netzwerken haben sie sich schon an ausländerfeindlichen Pöbeleien beteiligt. Wenige Stunden später werfen sie einen Molotowcocktail in eine Flüchtlingsunterkunft und werden so zu Verbrechern. Reiner Engelmann recherchiert die Hintergründe dieser schrecklichen Tat und dabei wird deutlich: rechtes Gedankengut und Fremdenfeindlichkeit sind in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen und viel zu lange unbeachtet geblieben.


Autor*in / Hrsg.: Reiner Engelmann
Jugendbuch zu: Rassismus & Diskriminierung
Details: Umfang: 192 S., 10 s/w Illustr.
Einband: Kartoniert
Format (T/L/B): 1.8 x 18.8 x 11.8 cm
Gewicht: 183 g
Lesealter: 13+
Erscheinungsdatum: 10.09.2018

Rezension bei kidsbestbooks:

Als die beiden Freunde Robert und Matze einen Molotowcocktail in eine Unterkunft für Flüchtlinge werfen, entkommen die Bewohner, darunter auch Kinder, dem Brandanschlag nur knapp.

Beate, die die beiden zur Unterkunft gefahren hatte, wird daraufhin von der Polizei zum Verhör abgeholt und behauptet genau wie die beiden Männer, die ihnen vorgeworfene Tat nicht aus fremdenfeindlichen Motiven, sondern wegen zu viel konsumierten Alkohol begangen zu haben. Wirklich?

In diesem Buch geht es um mehr als Rechtsradikalität, Fremdenfeindlichkeit, Flucht und Flüchtlinge. Reiner Engelmann gelingt es, die Hintergründe zu erläutern, die Menschen dazu bewegt, ihre Heimat zu verlassen. Gleichzeitig stellt er die Menschen vor, die teilweise unreflektiert Fremdenhass schüren und gegen ausländische Menschen aggressiv reagieren, die nicht in ihr Schema passen und deshalb schlicht als Bedrohung oder Eindringlinge empfinden. Dem Autor ist es gelungen, objektiv aus beiden Perspektiven über den Vorfall zu berichten, persönliche Erlebnisse und Biografien der in diesem Buch auftretenden Personen gegenüberzustellen, ohne vorschnell zu verurteilen. Gleichzeitig bietet das Nachwort und das Glossar fundierte Informationen über das Thema "Geflüchtete" und "Rechtsradikalität".

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: