Renata Salecl: Die Tyrannei der Freiheit. Warum es eine Zumutung ist, sich anhaltend entscheiden zu müssen

Artikelnummer: 978-3-89667-521-7

Kaffeesorte und Karriere, Kinderwunsch und unser Körper - alles eine Frage der richtigen Entscheidung? Renata Salecl entlarvt eine gefährliche Illusion.

16,99 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Kaffeesorte und Karriere, Kinderwunsch und unser Körper - alles eine Frage der richtigen Entscheidung? Renata Salecl entlarvt eine gefährliche Illusion

Es ist das große Versprechen der Gegenwart schlechthin: Wir sind frei, unser eigener Herr, unseres Glückes Schmied, die Bildhauer unserer eigenen Identität.

Doch die Ideologie der grenzenlosen Entscheidungsfreiheit hat gravierende Mängel. Renata Salecl legt dar, wie diese vermeintliche Freiheit zur Tyrannei wird: Zu viel Auswahl überfordert, produziert Stress, sorgt dafür, dass einmal getroffene Entscheidungen laufend hinterfragt oder ewig aufgeschoben werden. Die totale Verantwortung für das eigene Glück lastet Menschen jede Enttäuschung, jeden Missstand persönlich an, sie macht sozialen Wandel undenkbar und erzeugt einen neurotischen Menschen, der nicht in Freiheit lebt, sondern unter Zwängen leidet.

In ihrem mitreißenden Essay blickt Renata Salecl mit dem Gespür einer Philosophin und dem Fokus einer Psychologin tief in die Seele der konsumkapitalistischen Gesellschaft.



Autor*in / Hrsg.: Renata Salecl
politische Themen: Kapitalismuskritik
Weitere Informationen: Originaltitel: The Tyranny of Choice
Übersetzt von: Yvonne Badal
Umfang: 240 S.
Einband: Gebunden
Format (T/L/B): 2.4 x 20.4 x 13.5 cm
Gewicht: 356 g 
Erscheinungsdatum: 31.03.2014

~ LESEPROBE ~

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: