Rike Drust: Muttergefühle

Artikelnummer: 978-3-570-10097-4

Zwischen Glück und Frust: das ehrlichste Buch über alles, was Mütter fühlen

14,99 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Zwischen Glück und Frust: das ehrlichste Buch über alles, was Mütter fühlen

Es ist riskant, eine perfekte Mutter sein zu wollen; noch riskanter ist allerdings der Versuch, keine perfekte Mutter zu sein - und dies auch noch zuzugeben. Rike Drust liebt ihren kleinen Sohn und ist doch manchmal erleichtert, wenn er weg ist. Sie kennt überwältigende Glücksgefühle, wenn er sie anlächelt, und sie kennt Langeweile, Einsamkeit und Verbitterung, wenn alle anderen zur Arbeit gehen, toll aussehen, frei über ihre Zeit verfügen. Muttergefühle sind so. Widersprüchlich, zu groß und zu vielfältig für jede Schublade, zu persönlich und elementar, um be- oder verurteilt zu werden. Doch zum Muttersein hat fast jeder etwas zu sagen, über die Köpfe der Mütter hinweg, die sich oft nicht trauen, offen über ihre Gefühle zu sprechen, weil sie den Hochglanzbildern nicht entsprechen. Rike Drust will mit ihrer "Gefühls-Gesamtausgabe" Frauen Mut machen, zu allen Aspekten des Mutterseins zu stehen und sich gegen Belehrungen oder Anfeindungen zu verwahren.


Autor*in / Hrsg.: Rike Drust
Familienthemen: Muttersein
Details: Umfang: 224 S.
Einband: Kartoniert
Format (T/L/B): 1.9 x 20.6 x 12.5 cm
Gewicht: 288 g 
Erscheinungsdatum: 19.09.2011

~ LESEPROBE ~

Rezension auf dem Blog Glücklich Scheitern:

hätte mich in den letzten wochen und monaten jemand gefragt, ob es etwas gibt, wofür ich freiwillig eine stunde schlaf opfern würde ? ich hätte erst hysterisch gelacht und geweint und die person dann in eine geschlossene einliefern lassen. muss doch jeder v*ollidiot sehen, dass ich nichts mehr brauche als schlaf!

aber dann: kaufte ich gestern das buch, von dem ich so viel berichtet habe und das auch eine eigene facebook-seite hat: muttergefühle. gesamtausgabe von rike drust. die ersten 67 seiten verbrachte ich in einer position, die diese indische göttin mit den vielen armen neidisch macht: in der linken hand das buch, in der rechten das kind. fläschchen unters kinn geklemmt und das rechte knie an der tischplatte abstützend, damit wir nicht vom hopsball fallen. da minime offensichtlich den ernst der lage verstand, schlief er schon um 20 uhr abends ein und ich verbrachte die halbe nacht mit lesen. jetzt sollte jeder mutter klar sein: mehr lob und begeisterung für ein buch kann es nicht geben, wenn man dafür freiwillig schlaf opfert. aber etwas mehr möcht ich schon darüber schreiben.

» zur vollständigen Rezension auf gluecklichscheitern.wordpress.com

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: