Ruth Becker, Beate Kortendiek (Hrsg.): Handbuch Frauen- und Geschlechterforschung. Theorie, Methoden, Empirie

Artikelnummer: 978-3-531-17170-8

Das Handbuch der Frauen- und Geschlechterforschung bietet mit seinen Beiträgen zu über 100 Stichworten einen fundierten Überblick über die Entwicklung und den aktuellen Stand der deutschsprachigen und internationalen Frauen- und Geschlechterforschung.

59,95 €

inkl. 7% USt. , versandfreie Lieferung innerhalb von DE , Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Das Handbuch der Frauen- und Geschlechterforschung bietet mit seinen Beiträgen zu über 100 Stichworten einen fundierten Überblick über die Entwicklung und den aktuellen Stand der deutschsprachigen und internationalen Frauen- und Geschlechterforschung. Es eignet sich insbesondere als Nachschlagewerk für Forschung und Lehre.

Die Aufsätze behandeln zentrale Fragen der Frauen- und Geschlechterforschung aus unterschiedlichen Disziplinen (Soziologie, Pädagogik, Politik, Geschichte, Theologie, Philosophie, Kultur, Medizin, Psychologie, Wirtschaft, Recht, Technik- und Naturwissenschaften) und auf unterschiedlichen Ebenen: Das Spektrum der Beiträge reicht von den theoretischen Konzepten zum Geschlecht über Methoden der Frauen- und Geschlechterforschung bis zu zentralen Forschungs- und Arbeitsfeldern.

Die Artikel bieten eine Übersicht über die jeweiligen zentralen Definitionen, grundlegenden Studien und Debatten sowie über die aktuellen (Forschungs-)Ergebnisse des vorgestellten Themenbereichs und geben einen Ausblick auf Forschungsfragen und Zukunftsvisionen.

Beiträge u.a. zu Alter, Arbeit, Armut, Behinderung, Beruf, Bildung, Dekonstruktion, Differenz, Doing Gender, Elite, Familie, Feminismus, Film, Frauenbewegung, Gesundheit, Gewalt, Habitus, Ingenieurinnen, Kirche, Kommunikation, Konstruktion, Körper, Lesbenforschung, Literatur, Mathematik, Mädchen, Männlichkeiten, Medien, Migration, Mittäterschaft, Mode, Modernisierung, Moral, Musik, Netzwerkforschung, Organisation, Patriarchat, Physik, Postkolonialismus, Poststrukturalismus, Rassismus, Raum, Religion, Schule, Sozialisation, Sport, Systemtheorie, Technikkritik, Transformation, Wissenschaftskritik



~ LESEPROBE ~

Autor*in / Hrsg.: Beate Kortendiek Ruth Becker
Weitere Angaben: Geschlecht & Gesellschaft 35
Einband: Gebunden
Umfang: 968 S.
Format (T/L/B): 5.7 x 24.5 x 18
Gewicht: 1.719 g
erschienen am: 27.08.2010
Pressestimmen zur 3. Auflage:

'Ein Fundus wichtiger Themen und Gesichtspunkte für diejenigen, die sich auf wissenschaftlicher Ebene mit dem Thema Frauen- und Geschlechterforschung beschäftigen.' Newsletter der Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauenbeauftragte und Gleichstellungsbeauftragte, Januar 2011

'[.] die Herausgeberinnen Ruth Becker und Beate Kortendiek [haben] die Lücken der Erstausgabe im wesentlichen gefüllt. Zudem wurden die meisten der bisherigen Beiträge aktualisiert. Wer versäumt hat, die erste Auflage zu erstehen, hat nun umso mehr Grund, die Anschaffung nachzuholen.' www.literaturkritik.de, 09.03.2009

'Schon die erste Auflage des Buches wurde begeistert rezipiert und von der zweiten kann ich nur schwärmen. Auf über 800 Seiten wird hier in [.] bestens geschriebenen Aufsätzen die ganze Fülle der Genderforschung dargestellt. [.] Das Buch erfüllt den Anspruch voll und ganz, dem es sich gestellt hat, nämlich einen Überblick zu bieten über die theoretischen Ansätze, die methodischen Verfahren und die empirischen Erkenntnisse der Frauen- und Geschlechterforschung. Das Handbuch gehört in jede Bibliothek jeder Forscherin, sei sie mehr theoretisch oder praktisch interessiert [.].' AEP Informationen - Feministische Zeitschrift für Politik und Gesellschaft, 01/2009

'Grundlegend und trotzdem in der notwendigen Kürze beschreibt dieses Handbuch zentrale Fragestellungen und Theoriekonzepte, Methoden und Methodologie, Arbeitsfelder und Forschungsergebnisse der Frauen- und Geschlechterforschung. Es führt unter Hinzuziehung auch international tätiger Autorinnen und Autoren die verschiedenen Ebenen der Frauen- und Geschlechterforschung systematisch zusammen und liefert einen Überblick über die theoretischen Ansätze, die methodischen Verfahren und die empirischen Ekenntnisse.' Impu!se - Newsletter zur Gesundheitsförderung, 74-2012

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: