SVK: Wir sind Heldinnen! Unsere Geschichten

Artikelnummer: 978-3-945644-11-9

Ein Empowerment-Buch von und für junge Menschen, die Diskriminierung erleben und dagegen aktiv werden wollen.

14,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



sie sind 6 bis 16 jahre alt und haben eine gemeinsame idee: zusammen wollen sie stärker werden und sich gegen diskriminierung verteidigen können - mit worten. seit dem sommer 2015 treffen sie sich nun, haben ein hauptquartier und nennen sich svk - selbstverteidigungskurs mit worten. der svk ist eine gruppe von berliner mädchen, die sich zusammengetan haben, um über ihre erfahrungen, von außen geandert zu werden, zu reden und sich und andere gegenseitig zu unterstützen. denn mobbing und diskriminierung sind für viele kinder schon früh teil ihres alltags - ob im kindergarten oder in der klasse, durch erziehende und lehrende, lehrmittel oder die institutionen selbst.

die geschichten des bandes »Wir sind Heldinnen!« entfalten sich aus dem alltag und der fantasie der 10 jungen autorinnen. mal geschrieben, gemalt oder fotografiert erzählen die beiträge von freund_innenschaft, zusammenhalt, schule, gemeinsamkeiten, strategien, zugehörigkeiten, mobbing, detektivinnen, angst, vertrauen, flucht, erwachsenen-kinder-beziehungen, langsamkeit, reflexionen, rassismuserfahrungen, größe und dem gefühl, klein gemacht zu werden.

mit witz, spannung und offenheit laden die mädchen ein, teile ihres alltäglichen erlebens und ihrer ideen, wünsche und fragen kennenzulernen. dabei ist jede ge- schichte für sich besonders und trägt ein eigenes thema - so wie auch das erfahren und die interessen der autorinnen sich unterscheiden. welche rolle spielen die geo-grafische herkunft und sprache, der eigene name oder das geschlecht? was zeich- net familie und freund_innenschaft aus? und wozu braucht es heldinnen? hierzu finden die geschichten ganz eigene antworten und geben ein wunderbar breites spektrum jungen erlebens aus der perspektive der mädchen wieder.

gefördert wird das projekt von dem deutschen kinderhilfswerk.

Autor*in / Hrsg.: SVK
Jugendbuch zu: Mobbing & Ausgrenzung
Kinderbuch zu: Toleranz & Anders sein Mobbing und Ausgrenzung Kinder of Color
Details: Umfang: 288 S.
Einband: Kartoniert
Format (T/L/B): 2.3 x 21 x 14 cm
Gewicht: 492 g
Erscheinungsdatum: 10.07.2017

Rezension von Kevin Grünstein auf kritisch-lesen:

Zehn Berliner Mädchen schreiben in Kurzgeschichten über Freundschaft, Rassismus und Solidarität - alles andere als naiv!

Ein "Selbstverteidigungskurs mit Worten" aus Kreuzberg/Berlin hat einen Sammelband an Kurzgeschichten herausgebracht. Die Autorinnen sind zehn Mädchen im Alter zwischen sechs und 16 Jahren, die sich damit den Stift zum Boxhandschuh der Wahl gemacht haben: In größtenteils schriftlichen, mal kürzeren, mal längeren, manchmal bebilderten und fotografierten Erzählungen berichten die Mädchen von ihren Schul- und Freizeiterfahrungen: davon, sich ausgegrenzt und alleine zu fühlen, von Rassismus, aber auch von Freundschaft, Selbst-Empowerment und Solidarität im Klassenzimmer. Ins "Erwachsene" gehoben sind die wunderbar detailreichen und - darauf wird zurückzukommen sein - entwaffnend naiven Geschichten nur durch ein Interview mit der Gruppenkoordinatorin und einen kurzen dokumentierenden Text zur "dekolonialen Praxis". In ihm beleuchtet Olenka Nadia Bordo Benavides die Entstehung der Gruppe und situiert dekoloniale Praxis, "also das Sich-Frei-Machen von gelernten und internalisierten, machtunkritischen und kolonialen Strukturen" (S. 276), innerhalb pädagogischer Arbeit. So musste gerade sie selbst "sehr oft darüber nachdenken, dass ich als erwachsene Person eine dominante und machtvollere Position als die Mädchen habe, wenn ich etwa versuchte, Sachen zu bestimmen" (S. 282). Die bewusste Zurückhaltung der älteren Bezugspersonen des schreibenden Selbstverteidigungskurses macht es dankenswerterweise einfach, sich voll und ganz auf die Perspektiven der jungen Autorinnen einzulassen. Denn zwischen den Zeilen warten die ganz und gar nicht kindischen Ängste und Hoffnungen diskriminierter Menschen in der Großstadt Berlin.

» weiterlesen auf kritisch-lesen.de

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: