Sahra Wagenknecht: Reichtum ohne Gier. Wie wir uns vor dem Kapitalismus retten

Artikelnummer: 978-3-593-50516-9

Die Autorin eröffnet mit konkreten Vorschlägen die politische Diskussion über neue Eigentumsformen. Wagenknecht plädiert dafür, Talent und echte Leistung zu belohnen und Gründer mit guten Ideen ungeachtet ihrer Herkunft zu fördern. Sahra Wagenknecht zeigt, wie eine innovative und gerechte Wirtschaft ganz konkret aussehen kann.

19,95 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 14 - 21 Werktage



Der Entwurf einer neuen Wirtschaftsordnung

'Es ist Zeit, sich vom Kapitalismus abzuwenden', sagt Sahra Wagenknecht. Wir leben in einem Wirtschaftsfeudalismus, der mit freier oder sozialer Marktwirtschaft nichts zu tun hat. Und die Innovationen, die uns bei der Lösung wirklich wichtiger Probleme weiterbringen, bleiben aus. Wie kann es sein, dass vom Steuerzahler finanzierte technologische Entwicklung private Unternehmen reich macht, selbst wenn diese gegen das Gemeinwohl arbeiten?

Die promovierte Volkswirtin, Publizistin und Politikerin Sahra Wagenknecht belässt es in ihrem Buch nicht bei der scharfsinnigen Analyse der bestehenden Wirtschaftsordnung.

Die Autorin eröffnet mit konkreten Vorschlägen die politische Diskussion über neue Eigentumsformen.
Wagenknecht plädiert dafür, Talent und echte Leistung zu belohnen und Gründer mit guten Ideen ungeachtet ihrer Herkunft zu fördern.
Sahra Wagenknecht zeigt, wie eine innovative und gerechte Wirtschaft ganz konkret aussehen kann.


politische Themen: Kapitalismuskritik anders wirtschaften
Autor*in / Hrsg.: Sahra Wagenknecht
Details: Umfang: 292 S.
Einband: Gebunden
Format (T/L/B): 2.8 x 22.2 x 14.4 cm
Gewicht: 497 g
Erscheinungsdatum: 01.03.2016

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: