Sarah Moss: Sommerhelle Nächte. Unser Jahr in Island

Artikelnummer: 978-3-86648-186-2

In dem Jahr, als ganz Europa auf das kleine Land im hohen Norden schaut, weil seine Wirtschaft implodiert und sein (seither berühmtester) Vulkan Eyjafjallajökull explodiert, zieht die Britin Sarah Moss mit ihrem Mann und den zwei kleinen Söhnen nach Reykjavík.

22,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Was ist das für ein Land, in dessen Supermärkten man vergeblich nach frischem Gemüse sucht, dafür aber auf abgepacktes Walfleisch stößt? In dem man Waffen mit an Bord eines Flugzeugs nehmen darf (und sogar fünf Kilo Munition, solange diese in einer anderen Tasche stecken)? In dem das Verkehrsamt ein sagenhaftes unsichtbares Volk befragt, bevor es den Verlauf einer neuen Straße plant? Die Antwort lautet: Island.

In dem Jahr, als ganz Europa auf das kleine Land im hohen Norden schaut, weil seine Wirtschaft implodiert und sein (seither berühmtester) Vulkan Eyjafjallajökull explodiert, zieht die Britin Sarah Moss mit ihrem Mann und den zwei kleinen Söhnen nach Reykjavík, wo sie vor allem eins lernt: zu staunen. Über das merkwürdige isländische Konsumverhalten, lebensgefährliche Vorfahrtsregeln, über 13 atheistische Weihnachtsmänner, flüssige Lava, kochenden Treibsand, Mondschatten und über Polarlichter, die in den sommers ewig hellen Nächten wie außerirdische Wesen über den Himmel wabern.

"Sommerhelle Nächte" ist eine geistreiche Reflexion darüber, was es bedeutet, fremd zu sein, und eine empathische Erkundung der von extremen Umweltbedingungen geprägten Kultur Islands. Moss ironische Erzählweise und ihre Gabe, Alltagssituationen zu beobachten und daraus treffsichere Schlüsse sowohl auf die isländische Mentalität wie auch auf sich selbst zu ziehen, machen ihren Reisebericht zu einer ebenso informativen wie kurzweiligen Lektüre.

Autor*in / Hrsg.: Sarah Moss
Land im Fokus: Island
Reisebuchtyp: Reisebericht
Reiseregion(en): Europa
Details: Umfang: 464 S.
Einband: Gebunden
Format (T/L/B): 3.5 x 22 x 14.6 cm
Gewicht: 654 g
Erscheinungsdatum: 11.03.2014

Rezension von Helga Egetenmeier auf AVIVA-Berlin:

Über ein Jahr arbeitete die britische Wissenschaftlerin und Schriftstellerin Sarah Moss an der Universität Island. Als "Ausländerin" in Reykjavík eine mietbare Wohnung zu finden, erwies sich als eine der ersten Schwierigkeiten, denn "Isländer mieten im Allgemeinen nicht, neunzig Prozent der Häuser werden von ihren Eigentümern bewohnt, und wenn man zur Miete wohnt, zeugt das von Jugend oder Armut."

Doch es wäre nicht Sarah Moss, die empathische und alles hinterfragende Autorin von "Schlaflos", ihrem ersten auf deutsch erschienen Roman, wenn sie sich mit alten Traditionen im Angesicht des isländischen Staatsbankrotts zufrieden geben würde. Geschickt verbindet sie durch ihren assoziativen Schreibstil ihre Gedanken und Emotionen mit Gesprächen und Informationen. Dazu gibt sie noch eine kräftige Brise trockenen Humor und lässt damit die Leserin an ihrem Leben als "Ausländerin" auf Island teilhaben.

Die Insel aus Feuer und Eis

Neben der in Reykjavík geborenen Sängerin Björk, sowie Vigdís Finnbogadóttir, des weltweit ersten demokratisch gewählten weiblichen Staatsoberhaupts, sind Orte wie der aktive Vulkan des Eyjafjallajökulls und der sagenumwobene Tafelberg Herðubreið ein Begriff für IslandtouristInnen. Die beeindruckende Natur lockt mit ihren Geysiren, Vulkanen, Gletschern und Mondlandschaften jährlich fast so viele BesucherInnen an, wie der Inselstaat EinwohnerInnen hat.

Anders als die meisten UrlauberInnen, erlebt Sarah Moss mit ihrer Familie einen kompletten isländischen Jahreszyklus mit hellen Nächten im Sommer und dunklen Tagen im Winter. Wenn ein Aufenthalt im Freien nicht möglich ist, ist "Fensterwetter": heiter, aber eisig kalt. Dann entflieht die Autorin, wie viele IsländerInnen, der Langeweile der Wohnung mit Mann und Kindern über die Tiefgarage ins Einkaufszentrum oder zum Schwimmbad. In sternenklaren Winternächten wagt sie sich jedoch fest eingepackt aus dem Haus, um die fliegende Schönheit der grün-schimmernden Aurora Borealis, dem Nordlicht, zu bestaunen.

» weiterlesen auf AVIVA-Berlin.de

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: