Senan Elyafi-Schulz: Das Phänomen des "Ehrenmordes". Eine rechtliche Untersuchung unter Berücksichtigung der Täter- und Opferperspektive

Artikelnummer: 978-3-8288-3039-4

Auch in Deutschland werden vor allem Frauen mit türkischem Migrationshintergrund von ihren männlichen Angehörigen im Namen der Ehre kontrolliert, unterdrückt und misshandelt. Das Phänomen der so genannten Ehrenmorde stellt dabei die extremste Form der Gewalt dar.

39,90 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Auch in Deutschland werden vor allem Frauen mit türkischem Migrationshintergrund von ihren männlichen Angehörigen im Namen der Ehre kontrolliert, unterdrückt und misshandelt. Das Phänomen der so genannten Ehrenmorde stellt dabei die extremste Form der Gewalt dar. Obwohl der Begriff Ehrenmord der deutschen Öffentlichkeit durchaus bekannt ist, bleiben die soziokulturellen Hintergründe in den Medienberichten häufig verborgen.

Senan Elyafi-Schulz beleuchtet die vielschichtigen Ursachen und (Hinter-)Gründe von Ehrenmorden am Beispiel traditionell türkischer Familien im Heimatland und im Migrationskontext. Auf Grundlage dieser Erkenntnisse ordnet sie die Tat rechtlich sowohl auf Täter- als auch auf Opferseite ein. Lediglich durch die Bestrafung der Täter ist den Frauen, die einem Ehrenmord entkommen, meist nicht geholfen. Elyafi-Schulz fordert effektive rechtliche Schutzinstrumente für die Opfer und geeignete Präventionsmaßnahmen.

Inhalt


Autor*in / Hrsg.: Senan Elyafi-Schulz
weitere Themen: Ehrenmord
Weitere Informationen: Umfang: ca. 420 S.
Einband: Gebunden
Format: 21,0 x 14,8 cm
Gewicht: 717 g
Erscheinungsdatum: 21.11.2012

~ INHALT ~

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: