Shidzué Ishimoto: Ein Leben in zwei Welten

Artikelnummer: 978-3-86205-123-6

Die Pionierin der japanischen Familienplanung, die Feministin und Politikerin Shidzué Kato (1897-2001) war eine der bedeutendsten Frauen Japans im 20. Jahrhundert. Das Buch, das sie bereits 1935, noch unter dem Namen ihres ersten Ehemanns Ishimoto, für ein amerikanisches und britisches Lesepublikum auf Englisch geschrieben hat, ist eine wunderbar leichte, bewegende, aber auch selbstkritische Beschreibung ihrer Emanzipation als Frau im Spannungsfeld zwischen Ost und West.

39,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 10 - 14 Werktage



Die Pionierin der japanischen Familienplanung, die Feministin und Politikerin Shidzué Kato (1897-2001) war eine der bedeutendsten Frauen Japans im 20. Jahrhundert. Das Buch, das sie bereits 1935, noch unter dem Namen ihres ersten Ehemanns Ishimoto, für ein amerikanisches und britisches Lesepublikum auf Englisch geschrieben hat, ist eine wunderbar leichte, bewegende, aber auch selbstkritische Beschreibung ihrer Emanzipation als Frau im Spannungsfeld zwischen Ost und West. Ungeachtet ihres Erscheinungsdatums ist diese Autobiographie darüber hinaus noch immer eine sehr informative Einführung in ein Land, dessen Kultur bis heute in besonderer Weise durch ein "Leben in zwei Welten" geprägt zu sein scheint. An der internationalen Geschichte der Frauenemanzipation ebenso wie an Japan Interessierte werden das Buch dieser außergewöhnlichen Frau mit Gewinn und Vergnügen lesen.

Autor*in / Hrsg.: Shidzué Ishimoto
Biografien von/über: Feministinnen Politikerinnen
Land im Fokus: Japan
Zeitepoche: 20. und 21. Jh.
Details: Hrsg. von: Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens Tokyo
Übersetzt von: Gerhard Bierwirth/Harald Raykowski
Umfang: 370 S., zahlreiche s/w Abb.
Einband: Kartoniert
Erscheinungsdatum: 31.08.2018

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: