Silke Graf: Verhandlungen von Geschlecht nach der Dekonstruktion. Ladyfest Wien 2004

Artikelnummer: 978-3-9502922-1-3

Grafs sozialanthropologische Studie untersucht Verhandlungen von Geschlecht nach der Dekonstruktion am Beispiel Ladyfest Wien 2004.

17,95 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Wie werden die Kategorien "Frau" und "Geschlecht" in einem sozialen Feld, das sich historisch nach den Kritiken poststrukturalistischer, postkolonialer und queerer Theorien verortet, verhandelt? Welche politischen Forderungen werden wie formuliert, welche temporären Allianzen werden gebildet?

Grafs sozialanthropologische Studie untersucht Verhandlungen von Geschlecht nach der Dekonstruktion am Beispiel Ladyfest Wien 2004.

Mit ihrer herausragenden wissenschaftlichen Abschlussarbeit gewann Silke Graf den Publikationswettbewerb kritique_jeune 2010. Das Buch enthält zusätzlich umfangreiches Foto- und Bildmaterial des Ladyfests Wien 2004, von der Organisation bis zur Durchführung.


Autor*in / Hrsg.: Silke Graf
Feminismus: Queerfeminismus Pop_Punkfeminismus
Weitere Informationen: Umfang: 236
Einbandart: kartoniert
Maße: 19,8 x 13 x 1,8 cm
Gewicht: 268 g
Erscheinungsdatum: 30.10.2013

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: