Sorority e.V.: No More Bullshit. Das Handbuch gegen sexistische Stammtischweisheiten

Artikelnummer: 978-3-21801-134-1

Der Pay Gap ist ein Mythos!', 'Biologisch gesehen haben Frauen und Männer eben unterschiedliche Kompetenzen!' oder 'Verstehst du keinen Spaß?' Wenn diese Sätze bei Ihnen Augenrollen auslösen, dann brauchen Sie dieses Buch. Wenn Sie Stammtischweisheiten, Weiblichkeitsmythen und tradierte Vorurteile hinterfragen wollen, dann brauchen Sie dieses Buch.

~ LESEPROBE ~

19,90 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Der Pay Gap ist ein Mythos!', 'Biologisch gesehen haben Frauen und Männer eben unterschiedliche Kompetenzen!' oder 'Verstehst du keinen Spaß?' Wenn diese Sätze bei Ihnen Augenrollen auslösen, dann brauchen Sie dieses Buch. Wenn Sie Stammtischweisheiten, Weiblichkeitsmythen und tradierte Vorurteile hinterfragen wollen, dann brauchen Sie dieses Buch. Und wenn Sie sich einfach nur denken: Bullshit!, dann brauchen Sie dieses Buch sogar unbedingt. Das Frauennetzwerk Sorority hat es sich mit der Veranstaltungsreihe 'No More Bullshit!' zur Aufgabe gemacht, altbekannten Killerphrasen etwas entgegenzusetzen: Fakten. Gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen*, Expertinnen* aus unterschiedlichen Branchen und Künstlerinnen* schult die Schwesternschaft nun unerbittlich den Blick für Stehsätze und liefert schlagkräftige Argumente für die nächste Stammtischrunde.

Mit dabei sind u.a. Stefanie Sargnagel (Autorin/Künstlerin), Romeo Bissuti (Klinischer Therapeut), Renée Schröder (Molekularbiologin), Tuulia Ortner (Psychologin), Bettina Zehetner (Philosophin), Laura Wiesböck (Soziologin) u.v.m.

Leseprobe

No More Bullshit

PDF
Leseprobe

Autor*in / Hrsg.: Sorority e.V.
Feminismus: Anti-Feminismus Deutscher Feminismus
Details: Umfang: 192 S.
Einband: Gebunden
Format (T/L/B): 1.2 x 21.5 x 13.7 cm
Gewicht: 293 g 
Erscheinungsdatum: 01.10.2018
Rezension von Brigitte Theißl bei Missy Magazine:

Auch komplexen Themen kann man sich durchaus häppchenweise nähern. Das österreichische Frauennetzwerk Sorority macht mit ihrem "Handbuch gegen sexistische Stammtischweisheiten" vor, wie das geht: In dem kleinen, aber feinen Band wird die Logik von Stammtischparolen - auch Bullshit genannt - erklärt und anhand von konkreten Beispielen entkräftet.

Das Buch macht allein aufgrund der grafischen Gestaltung Lust aufs Lesen und Immer-wieder-in-die-Hand-Nehmen, zwischen die kurz gehaltenen Texte mischen sich Zitate berühmter Frauen, eine (natürlich großartige) Zeichnung von Stefanie Sargnagel und zahlreiche Illustrationen (die mit einer zusätzlichen Portion Vielfalt in der Darstellung noch mehr Freude machen würden).

Ganz im Sinne der Sorority, die sich als "Verein zur branchenübergreifenden Vernetzung und Karriereförderung von Frauen* in Österreich" versteht, fokussieren die Themen auf Gleichstellung am Arbeitsmarkt bzw. Erwerbsarbeit in hochqualifizierten Jobs: etwa Quoten, Frauen in Führungspositionen, Frauenförderung in Unternehmen und Karriere mit Kind. Aber auch Grundsätzliches wird besprochen: Die Ökonominnen Erza Aruqaj und Katharina Mader geben einen wunderbar kompakten Einblick in die verschiedenen Berechnungsarten des Gender Pay Gaps, der Psychologe Romeo Bissuti erklärt pointiert, warum die Aussage "Mittlerweile werden Männer diskriminiert" Unsinn ist, und die Soziologin Laura Wiesböck macht deutlich, dass Humanismus keineswegs die feinere Variante des Feminismus ist.

» weiterlesen auf missy-magazine.de

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: