Stefan Bollmann: Frauen und Bücher. Eine Leidenschaft mit Folgen

Artikelnummer: 978-3-442-74980-5

Es beginnt vor 300 Jahren. Die Lesewut erfasst die Frauen. Die Männer witzeln, dann wittern sie Unheil. Lösen Bücher Revolutionen aus? Jane Austen erklärt die Romanleserin für unabhängig, Madame Bovary verschlingt Trivialliteratur und begeht Ehebruch.

12,99 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferstatus: nicht mehr lieferbar



Lösen Bücher Revolutionen aus?

Es beginnt vor 300 Jahren. Die Lesewut erfasst die Frauen. Die Männer witzeln, dann wittern sie Unheil. Lösen Bücher Revolutionen aus? Jane Austen erklärt die Romanleserin für unabhängig, Madame Bovary verschlingt Trivialliteratur und begeht Ehebruch. Virginia Woolf druckt ihre Bücher selbst, Marilyn Monroe liest Joyce und lässt sich dabei fotografieren. Und heute stürmt die Leserin die Machtzentralen der Literatur: Fanfiction geht um die Welt. Temperamentvoll und mit einem Sinn für ungewöhnliche Liebes- und Lebensgeschichten erzählt Stefan Bollmann die Geschichte des weiblichen Lesens


Autor*in / Hrsg.: Stefan Bollmann
Kunst: Literatur
Zeitepoche(n): 15. bis 17. Jh. 18. und 19. Jh.
Weitere Informationen: Goldmann Besonderes TB Bd. 74980
Umfang: 448 S., 31 s/w Illustr., mit Abbildungen
Einband: Kartoniert
Format (T/L/B): 3 x 18.5 x 12 cm
Gewicht: 356 g
Erscheinungsdatum: 10.08.2015

~ LESEPROBE ~

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Kontaktdaten