Stefanie Zesewitz: Donaunebel

Artikelnummer: 978-3-89656-230-2

Wien, 1918 - zwei Frauen versuchen das Unmögliche: einen Beruf, der nur Männern zusteht, und eine verbotene Liebe!


16,90 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Wien, 1918 - zwei Frauen versuchen das Unmögliche: einen Beruf, der nur Männern zusteht, und eine verbotene Liebe!

Theo Brunner ist der Inbegriff eines charmanten Wieners, dem die Mädchen reihenweise erliegen. Auch die russische Adlige Aglaja Struzhanova verliebt sich widerstrebend in Theo, denn sie hat erst vor Kurzem in den Revolutionswirren ihre Geliebte verloren und will sich ihre Gefühle für Theo nicht eingestehen.

Theos Leben ist eine Gratwanderung, denn obgleich sie von allen für einen jungen Mann gehalten wird, verbirgt sich hinter dem unwiderstehlichen Herrn Brunner die nicht minder bezaubernde Theodora, die eine Profession gewählt hat, in der sie als Frau niemals eine Chance gehabt hätte: das Bestattungsgewerbe. Als sie und Aglaja sich näher kommen und Theo ihre Identität lüftet, beginnen die Schwierigkeiten erst richtig, denn in Österreich stehen Beziehungen zwischen Frauen unter Strafe.

Lesen Sie hier die Buchrezension auf FEMBooks


Autor*in / Hrsg.: Stefanie Zesewitz
Belletristik: historischer Roman
Weitere Informationen: Umfang: 420 S.
Einband: kartoniert
Format: 3.3 x 20.6 x 12.5
Gewicht: 500 g
Erscheinungsdatum 15.03.2015

~ LESEPROBE ~

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: