Steffi Hobuß, Ina Khiari-Loch, Moez Maataoui (Hrsg.): Tunesische Transformationen. Feminismus - Geschlechterverhältnisse - Kultur. Tunesisch-deutsche Perspektiven

Artikelnummer: 978-3-8376-4436-4

Die tunesische Gesellschaft stand vor allem während der Revolution von 2011 im Fokus europäischen Interesses. Doch wie haben sich die Kultur und vor allem die Geschlechterverhältnisse dort überhaupt entwickelt?

39,99 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Die tunesische Gesellschaft stand vor allem während der Revolution von 2011 im Fokus europäischen Interesses. Doch wie haben sich die Kultur und vor allem die Geschlechterverhältnisse dort überhaupt entwickelt?

Diesen Fragen geht der Band mit zwei Blickrichtungen nach: Zum einen wird die Transformation der Geschlechterverhältnisse in der Geschichte Tunesiens seit der Unabhängigkeit, der Diktatur und der Revolution 2011 bis zur Gegenwart analysiert. Zum anderen werden auf theoretisch-begrifflicher Ebene Transformationen des Feminismus und der Geschlechterbegriffe von einem Denken der Differenz und einer Politik der Repräsentation hin zu neueren dekonstruktiven und postkolonialen Gendertheorien erforscht. Betrachtet werden dabei vor allem die Bereiche der Künste, der Populärkultur sowie der Mode als wesentliche Medien der Transformation.

Leseprobe

Tunesische Transformationen

PDF
Leseprobe

Autor*in / Hrsg.: Steffi Hobuß Ina Khiari-Loch Moez Maataoui
Land im Fokus: Tunesien
Wissenschaft: Männlichkeitsforschung
Details: Gender Studies
Einbandart: kartoniert
Umfang: 388 S., 10 Farbfotos, Klebebindung
Gewicht: 597 g
Erscheinungsdatum: 15.11.2019

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: