Sylvia Krauss-Meyl: Das "Enfant Terrible" des Königshauses: Maria Leopoldine, Bayerns letzte Kurfürstin

Artikelnummer: 9783791725031

Sie war die aufregendste, emanzipierteste, materiell und geistig unabhängigste Frau, die Bayern im 19. Jahrhundert vorzuweisen hatte. Und das auf höchster gesellschaftlicher Ebene.

34,95 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Sie war die aufregendste, emanzipierteste, materiell und geistig unabhängigste Frau, die Bayern im 19. Jahrhundert vorzuweisen hatte. Und das auf höchster gesellschaftlicher Ebene.

In einem atemberaubend dynamischen Leben jagte Maria Leopoldine (1776-1848), das Enfant terrible des bayerischen Königshauses, unerfüllten und unerfüllbaren Liebessehnsüchten nach, raffte, mit einem todsicheren Instinkt für das Geschäft begabt, ein riesenhaftes Vermögen zusammen, das sie zur reichsten Frau Bayerns macht, spielte bei Hof und in Diplomatenkreisen die Rolle der objektiven politischen Beraterin, auf deren Stimme man hörte.

Das wittelbachische Herrscherhaus stand tief in ihrer Schuld, denn sie, die gebürtige Habsburgerin, war es gewesen, die als blutjunge Kurfürstin 1799 beim Tod ihres greisen Ehegemahls Karl Theodor durch ihr mutiges Auftreten verhindert hatte, dass Bayern an Österreich fiel.


~ LESEPROBE ~

Autor*in / Hrsg.: Sylvia Krauss-Meyl
Biografien von/über: Adligen/Königinnen
Zeitepoche: 18. und 19. Jh.
Weitere Informationen: Einband: Leinen
Umfang: 439 S., 12 S. schw.-w. u. 4 S. farb. Abb.
Format (T/L/B): 4.2 x 23.8 x 17
Gewicht (incl. Verpackung): 917 g
Erscheinungsdatum: 25.03.2013

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: