Vandana Shiva: Die Kontrolle von Konzernen über das Leben

Artikelnummer: 978-3-77572-861-4

Die indische Physikerin und Aktivistin Vandana Shiva (geb. 1952) legt anhand nüchtern präsentierter Fakten dar, wie Konzerne die Kontrolle über unser Leben erlangen...

4,00 €

inkl. 5% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Die indische Physikerin und Aktivistin Vandana Shiva (geb. 1952) legt anhand nüchtern präsentierter Fakten dar, wie Konzerne die Kontrolle über unser Leben erlangen. Die Patentierung von Leben von Bakterien über Pflanzen bis hin zu Klontieren mit bestimmten genetischen Eigenschaften führt zu seiner Verdinglichung und Kommerzialisierung. Ein Abkommen der Welthandelsorganisation erlaubt es Konzernen auf alles nur Erdenkliche Patente anzumelden. Eine der Folgen ist Biopiraterie, die Reklamierung teils uralter traditioneller Verwendungen und Züchtungen von Pflanzen als eigene "Erfindung", wie Shiva anhand der Beispiele des Niembaumes und des Basmatireises zeigt. Die Monopolisierung von Saatgut hat in weiten Teilen Indiens die Bauern in die Abhängigkeit der Konzerne gezwungen und ihnen die Lebensgrundlage entzogen.

Autor*in / Hrsg.: Vandana Shiva
politische Themen: Umwelt, Klima & Landwirtschaft Globalisierung
Weitere Informationen: Aus der Reihe: 100 Notes - 100 Thoughts, Documenta (13) Vol.12
Produktsprache: Deutsch/Englisch
Umfang: 42 S., ca. 1 Abb.
Einband: Geheftet
Format (T/L/B): 0.4 x 14.8 x 10.5
Gewicht (incl. Verpackung): 39 g
Erscheinungsdatum: 11.04.2011

'Eine genüssliche, eine überraschende Kunstlektüre.' artnet

'Die Schönheit der Heftchen liegt in ihrer Fülle, ihrer Spontaneität. Jede Sortierungsmaßnahme: zwecklos.' F.A.Z.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: