Wanda Jakob, Luísa Costa Hölzl (Hrsg.): Wenn der Hahn kräht. Zwölf hellwache Geschichten aus Brasilien

Artikelnummer: 978-3-942374-33-0

Brasiliens Autorinnen melden sich zu Wort: In zwölf hellwachen Geschichten erzählen ihre Stimmen von Liebe und Verstrickungen, Tradition und Moderne, Macht und Unterdrückung, Geld und Armut, Glaube und Hoffnung in einer Gesellschaft im Aufbruch.

18,90 €

inkl. 5% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Brasiliens Autorinnen melden sich zu Wort: In zwölf hellwachen Geschichten erzählen ihre Stimmen von Liebe und Verstrickungen, Tradition und Moderne, Macht und Unterdrückung, Geld und Armut, Glaube und Hoffnung in einer Gesellschaft im Aufbruch:

Eine Frau frisiert ihre Lebensgeschichte, um sich für eine Fernsehshow interessant zu machen, eine andere exhibitioniert sich mitten auf der Autobahn. Eine alte Frau bereitet sich stolz auf ihren Tod vor und begleicht offene Rechnungen mit den Menschen ihrer Umgebung, eine einstige Guerillakämpferin beerdigt einen Kampfgenossen. Ein jüdisches Mädchen wird durch ihre Träume zur leidenschaftlichen Köchin, eine Schülerin verschreckt den Anbeter des Hausmädchens, und im Krankenhaus entdeckt eine Bibliothekarin ihre Sympathie für Frauen aus einfachen Schichten.

All das und vieles mehr umfasst diese junge und selbstbewusste Geschichtensammlung mit gnadenlos scharfem Blick auf ein Land der Gegensätze, bei allen Härten. Ein Buch voller Überraschungen, Witz und Humor, eigens zusammengestellt für die edition fünf!

Mit Geschichten von: Andréa del Fuego, Tércia Montenegro, Cecilia Giannetti, Augusta Faro, Livia Garcia Roza, Beatriz Bracher, Ana Paula Maia, Cíntia Moscovich, Ivana Arruda Leite, Tatiana Salem Levy, Paula Taitelbaum, Claudia Lage

Autor*in / Hrsg.: Luísa Costa Hölzl Wanda Jakob
Literatur aus: Lateinamerika
Weitere Informationen: Band 17 der edition fünf
Umfang: 160 S.
Einband: Leinen
mit Banderole und Lesebändchen
Gewicht: 280 g
Erscheinungsdatum: 28.08.2013

Beatriz Bracher »Zezé Sussuarana«, Deutsch von Maria Hummitzsch
Augusta Faro »Gertrudes und ihr Mann«, Deutsch von Renate Heß
Andréa del Fuego »Eine Million Mal«, Deutsch von Marianne Gareis
Cecilia Giannetti »Ana und Letícia«, Deutsch von Maria Hummitzsch
Claudia Lage »Wenn der Hahn kräht«, Deutsch von Marianne Gareis
Ivana Arruda Leite »Frau aus dem Volk«, Deutsch von Karin von Schweder-Schreiner
Tatiana Salem Levy »Vertane Zeit«, Deutsch von Renate Heß
Ana Paula Maia »Bazille«, Deutsch von Wanda Jakob
Tércia Montenegro »Auf offener Straße«, Deutsch von Claudia Stein
Cíntia Moscovich »Hunger und Esslust«, Deutsch von Karin von Schweder-Schreiner
Livia Garcia Roza »Meine Süße«, Deutsch von Barbara Bichler
Paula Taitelbaum »Schach«, Deutsch von Claudia Stein
Ganz bescheiden bitte ich unsere Liebe Frau, mich bis zum Sonntag leben zu lassen, damit ich das Endspiel der Weltmeisterschaft sehen kann. Wenn Brasilien sich gegen die Türkei durchsetzt, ist der fünfte Titel in Reichweite.
Aus: Ivana Arruda Leite, 'Frau aus dem Volk'

'Guck mal, Papa, die Frau hat sich ausgezogen.'
Aus Tercia Montenegro, 'Auf offener Straße'

'Hast du mich geliebt?'
Er war wie versteinert, sah nicht den Nebel, der in seinen Augen aufstieg.
'Hä?'
'Du hast richtig gehört. Du bist alt, aber nicht taub. Sag ja oder nein.'
'Ja', sagte er.
Aus: Claudia Lage, 'Wenn der Hahn kräht'

In der nächsten Nacht träumte sie von Nudeln.
Aus: Cintia Moscovich, 'Hunger und Esslust'

Wir wissen nie, wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn ein Spielstein anders gesetzt worden wäre.
Aus: Paula Taitelbaum, 'Schach'

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: