Wilma Aden-Grossmann: Monika Seifert. Pädagogin der antiautoritären Erziehung

Artikelnummer: 978-3-95558-056-8

Monika Seifert (1932-2002) gründete 1967 in Frankfurt am Main den bundesweit ersten repressionsfreien Kindergarten, die "Kinderschule". Ihre pädagogische und psychoanalytische Konzeption war Vorbild für viele antiautoritäre Kinderläden.

19,90 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Monika Seifert (1932-2002) gründete 1967 in Frankfurt am Main den bundesweit ersten repressionsfreien Kindergarten, die "Kinderschule". Ihre pädagogische und psychoanalytische Konzeption war Vorbild für viele antiautoritäre Kinderläden. Leidenschaftlich kämpfte sie für das Recht des Kindes auf eine repressionsfreie Erziehung in der Familie, im Kindergarten und in der Schule. Oskar Negt nannte sie die "Mutter der antiautoritären Kinderläden". Wilma Aden-Grossmann zeichnet Leben und Wirken Monika Seiferts nach und liefert zugleich einen wichtigen Beitrag zur Aufarbeitung der Geschichte der antiautoritären Erziehung.

Monika Seifert war die älteste Tochter des Psychoanalytikers Alexander Mitscherlich und seiner ersten Frau Melitta, ebenfalls Ärztin und Psychoanalytikerin, bei der sie aufwuchs. Als Kind erkrankte sie an Kinderlähmung, an deren Folgen sie zeitlebens litt. Trotz ihrer Behinderung absolvierte sie ein Soziologiestudium am Institut für Sozialforschung in Frankfurt und ein Weiterbildungsstudium in London am Tavistock Institute of Human Relations. Sie engagierte sich in der Anti-Atombewegung und im Sozialistischen Deutschen Studentenbund. Sie war verheiratet mit Jürgen Seifert, Professor für Politische Wissenschaft an der Uni versität Hannover.

Autor*in / Hrsg.: Wilma Aden-Grossmann
Biografien von/über: Pädagoginnen
Zeitepoche: 20. und 21. Jh.
Weitere Informationen: Umfang: 190 S.
Einband: Kartoniert
Format (T/L/B): 1.5 x 27 x 14.4 cm
Gewicht: 280 g
Erscheinungsdatum: 15.04.2014

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: