i-Päd

i-Päd


Das Projekt "i-Päd - intersektionale Pädagogik" existiert seit August 2011. Es ist ein Projekt, dass die Anerkennung der Komplexität von Identitäten in der Pädagogik fördern soll. Dabei geht es um die Identitäten von Kindern und Jugendlichen, sowie auch die Identitäten der Lehrer_innen, Erzieher_innen und alle anderen Menschen, die mit Kindern und Jugendlichen zusammenarbeiten.
www.i-paed-berlin.de
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1 von 1