Babette Cole: Prinzessin Pfiffigunde

Artikelnummer: 978-3-551-51653-4

Alle Welt erwartet, dass eine Märchenprinzessin den Märchenprinzen heiratet. Doch Prinzessin Pfiffigunde hat überhaupt keine Lust zum Heiraten. Um sich der lästigen Bewerber um ihre Hand zu erwehren, greift sie zu einem bewährten Mittel...
Kategorie(n):

14,90 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Alle Welt erwartet, dass eine Märchenprinzessin den Märchenprinzen heiratet. Doch Prinzessin Pfiffigunde hat überhaupt keine Lust zum Heiraten. Um sich der lästigen Bewerber um ihre Hand zu erwehren, greift sie zu einem bewährten Mittel: Sie stellt ihnen knifflige Aufgaben. Doch die allerkniffligste Aufgabe muss sie schließlich selbst lösen ...

FEMBooks-Buchrezension:

Diese Prinzessin ist - wie der Name schon sagt - wirklich pfiffig. Um sich vor den vielen heiratswilligen Kandidaten zu schützen, lässt sie jeden eine besonders knifflige Aufgabe lösen. Alle scheitern. Bis Prinz Prahlschnalle in schnittigem Cabrio vorfährt und tatsächlich alles mit Bravour lösen kann. Dennoch ist Prinz Prahlschnalle - wie der Name schon sagt - ein ziemlich eingebildeter Angeber. Nicht sonderlich sympatisch also. Der/die Leser*in fragt sich schon mit Entsetzen, ob dieser Prahlschnalle jetzt wirklich die Prinzessin kriegen soll. Zum Dank für die erfolgreich gelösten Aufgaben küsst (!) Pfiffigunde Prinz Prahlschnalle auch noch - woraufhin dieser sich in eine dicke Kröte verwandelt. Es war nämlich ein Zauberkuss. Jetzt endlich ist Pfiffigunde alle Prinzen los und genießt entspannt ihr Solodasein inmitten ihrer Monsterkuscheltiere.
Insgesamt ein megastarkes Prinzessinnenbuch, welches viele unerwartete Wendungen enthält, ansprechend illustriert und unterhaltsam zu lesen ist - und am Ende eben nicht mit einer Hochzeit endet. 

Autor*in / Hrsg.: Babette Cole
Kinderbuch zu: Prinz/Prinzessin
Weitere Angaben: übersetzt von: Ute Eichler
Umfang:32 S.
Einband: Gebunden
Format (T/L/B): 0.8 x 26.5 x 22.5
Gewicht: 355 g
Lesealter: 4+
Erscheinungsdatum: 25.07.2005

Rezensionen auf gender-kinderbuch.de:

Die Geschichte handelt von einer Prinzessin, die Freude hat am Leben. Sie spielt gerne mit ihren Monsterkuscheltieren und weiß auch sonst wie sie ihre Zeit abenteuerlich verbringt. Ihre Eltern finden ihr Treiben weniger erfreulich und würden sie lieber verheiratet als im Dreck spielen sehen. Pfiffigunde hat darauf gar keine Lust. Sie wüsste nicht, wozu sie sich verheiraten soll, wenn es ihr doch so gut geht. Sie geht auf das Anliegen der Eltern ein und lässt mehrere Prinzen zum Hofe kommen. Für jeden denkt sie sich eine spezielle Aufgabe aus, die, wenn sie sie erfolgreich bewältigt werden, die Bedingung für eine Heirat schaffen. Die Prinzen haben wenig Erfolgschancen, da die Aufgaben an ihre Ängste gekoppelt sind. Alle Prinzen scheitern. Bis am Ende ein gewisser "Prinz Prahlschnalle", zu ihrer Verwunderung und Empörung tatsächlich alle Aufgaben besteht. Sie küsst ihn und verwandelt ihn zur Belohnung in eine fette, warzige Kröte. Er verlässt den Hof und danach kam nie wieder ein Prinz, der um Pfiffigundes Hand anhalten wollte. Sie lebte glücklich und blieb froh, so unverheiratet wie sie war.

» weiterlesen auf gender-kinderbuch.de

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: