Eduardo Hughes Galeano

Eduardo Hughes Galeano


Eduardo Hughes Galeano, 1940 in Montevideo/Uruguay geboren und dort 2015 gestorben, begann seine journalistische Karriere 1960 als Chefredakteur der Wochenzeitung MARCHA. 1964 wurde er Herausgeber von EPOCA, der Zeitschrift der 'unabhängigen Linken' in Uruguay, 1973 Chefredakteur der Zeitschrift CRISIS in Buenos Aires. Ab 1976 lebte Galeano im spanischen Exil. 1985, nach Beendigung der Militärdiktatur in Uruguay, kehrte er nach Montevideo zurück. Für seine literarische Arbeit erhielt er u.a. den Preis der 'Casa de las Americas' und den 'American Book Award'. Er ist Ehrendoktor der Universitäten La Paz, Havanna und Neuquén/Argentinien.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1 von 1