Neue Rezensionen zu Kinder- und Jugendbüchern

10.09.2017 18:05 | Rezensionen, Kinderbuchwelt

Kinderbücher:

Nathalie Choux: Mein erstes Buch von den Gegensätzen

Nathalie Choux: Mein erstes Buch von den Gegensätzen  (ab 1 J.)


Was ist auf und was ist zu? Und was ist heiß und was ist kalt? In diesem bunten Buch könnt ihr verschiedene Gegensätze entdecken und kennenlernen und mithilfe der stabilen Schieber mit den Gegensätzen spielen.

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com
» zum Buch bei FEMBooks

Patricia Mennen, Christine Georg: 10 kleine Schäfchen

Patricia Mennen, Christine Georg: 10 kleine Schäfchen  (ab 2 J.)


10 kleine Schafe werden früh am Morgen wach und stürmen aus dem Stall. Nur ein Schaf bleibt liegen. Es träumt gerade so schön. Die anderen Schafe frühstücken, besuchen die Vogelscheuche auf dem Feld, hüpfen über einen Bach, erobern die Schäfchenwolken und vieles mehr.

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com
» zum Buch bei FEMBooks

Ich gehe ins Bett - Noch ein Spiel!

Ich gehe ins Bett - Noch ein Spiel!  (ab 2 J.)


Zebra Lilli und Elefant Leon spielen miteinander und denken noch nicht daran Schlafen zu gehen! Im Garten spielen sie mit der Frisbee-Scheibe. Aber wer hat sie gefangen?

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com
» zum Buch bei FEMBooks

Susanne Weber, Tina Schulte: Und wie macht die Giraffe?

Susanne Weber, Tina Schulte: Und wie macht die Giraffe?  (ab 2 J.)


Der kleine Affe kennt viele Tiere im Urwald und auch die Töne, die sie von sich geben. Der Löwe brüllt, der Elefant trompetet, der Papagei kreischt und der kleine Affe klopft auf seine Brust und macht energisch Huhuhu.

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com
» zum Buch bei FEMBooks

Alison Jay: Mia und das Blumenwunder

Alison Jay: Mia und das Blumenwunder (ab 3 J.)


Als Mia eines Tages eine hungrige Biene vor der Nase herumtanzt, erschrickt sie zuerst. Aber schon bald findet sie Gefallen an der hübschen Biene. Mia füttert sie und hilft ihr, als sie kurze Zeit später pitschnass auf ihrem Fensterbrett sitzt. Schon bald sind die beiden die besten Freunde, spielen zusammen und Bienchen wächst und wächst.

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com
» zum Buch bei FEMBooks

Edith Schreiber-Wicke, Carola Holland: Zwei Papas...

Edith Schreiber-Wicke, Carola Holland: Zwei Papas für Tango  (ab 4 J.)


Roy und Silo sind schon lange Freunde. Sie spielen zusammen, und wenn sie müde sind, liegen sie eng aneinander gekuschelt und sind glücklich. Während sich die anderen Pinguine für Pinguinmädel interessieren, wollen Roy und Silo lieber zusammen sein. Als die Pfleger sie trennen, damit sie sich ebenfalls für eine Familie interessieren, sind beide sehr traurig.

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com
» zum Buch bei FEMBooks

Emma Lewis: Ein Museum nur für mich

Emma Lewis: Ein Museum nur für mich  (ab 4 J.)


Was ist eigentlich ein Museum? Welche Dinge könnt ihr darin finden? Wo könnt ihr Museen entdecken? Als sich ein kleines Mädchen auf den Weg macht, um Museen kennenzulernen, lernt sie die unterschiedlichsten Arten von Museen kennen. Riesige und kleine Gebäude, im Freien oder im Garten - mit alten und neuen Dingen, Pflanzen und Tieren, verschiedenen Gemälden, Geräten, Erfindungen und vielem mehr.

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com
» zum Buch bei FEMBooks

Annette Roeder, Yayo Kawamura: Hektor und Omamascha - Der...

Annette Roeder, Yayo Kawamura: Hektor und Omamascha - Der Aufräumtag  (ab 4 J.)


Dienstag ist für Hektor der schönste Tag der Woche. Denn am Dienstag hat Omamascha Enkeldienst. Da holt Omamascha Hektor mit ihrem Klapperauto vom Kindergarten ab und dann machen sie gemeinsam Sachen, die man eigentlich nicht macht. Aber leider soll Hektor sein Zimmer aufräumen und ist schrecklich wütend.

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com
» zum Buch bei FEMBooks

Sam Usher: Regen

Sam Usher: Regen  (ab 4 J.)


Ein Regentag kann für einen kleinen Jungen einfach toll sein, aber Opa hat andere Pläne. Im Regen kann man doch die Regentropfen mit der Zunge fangen, in Pfützen springen und sich darin betrachten. Doch Opa möchte lieber warten, bis es aufhört zu regnen. Es regnet ohne Unterlass, doch Opa schreibt lieber einen Brief statt über eine Reise mit Seeungeheuern nachzudenken.

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com
» zum Buch bei FEMBooks

Karin Gruss, Tobias Krejtschi: Was würdest du tun?

Karin Gruss, Tobias Krejtschi: Was würdest du tun? (ab 5 J.)


Was würdet ihr tun, wenn jemand vor euren Augen im Müll wühlt, weil er etwas Essbares sucht? Oder wenn jemand aus Angst vor vielen Menschen in die Hose macht? Oder wenn jemand geärgert wird und dringend Hilfe braucht?

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com
» zum Buch bei FEMBooks

Gerda Muller: Jetzt sind auch d Kirschen reif! Wo kommen...

Gerda Muller: Jetzt sind auch die Kirschen reif! Wo kommen all die Früchte her (ab 5 J.)


Als Sophie auch in diesem Jahr zu Tante Helene, Onkel Max und Cousin Michel aufs Land fährt, freut sie sich. Denn dort wachsen die herrlichsten Früchte. Und als die Kirschen reif sind, wird sogar ein Kirschfest gefeiert und Sophie ist überrascht, wie viele verschiedene Sorten es davon gibt.

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com
» zum Buch bei FEMBooks

Zoran Drvenkar, Jutta Bauer: Weißt du noch

Zoran Drvenkar, Jutta Bauer: Weißt du noch  (ab 5 J.)


"Weißt du noch, als wir losgelaufen sind und die Straße nicht mehr enden wollte?" Wenn der eigene Lebensweg mühsamer und kürzer wird, hilft uns die Erinnerung, in bunte Welten voller Freude und Lebensmut einzutauchen. Und genau daran erinnern uns Zoran Drvenkar und Jutta Bauer in ihrem neuen Bilderbuch "Weißt Du noch".

» zur Rezension auf lesebar.uni-koeln.de
» zum Buch bei FEMBooks

Anette Beckmann, Marion Goedelt: Carlotta, Henri und das...

Anette Beckmann, Marion Goedelt: Carlotta, Henri und das Leben - Die Küche steht kopf  (ab 7 J.)


Carlotta und Henri haben sich zu früh gefreut! Statt bei Tante Uli Pizza vor dem Fernseher, Chips in der Badewanne und Schokoflocken zum Frühstück zu essen, blättern sie zusammen mit Tante Uli in Kochbüchern. Denn vor Marios Abreise hat Tante Uli in ihrem Übermut versprochen, bei der Ankunft ihres Freundes Mario und dessen Mutter ein 3-Gänge-Menü zu zaubern. Aber Uli kann doch überhaupt nicht kochen!

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com
» zum Buch bei FEMBooks

Ute Wegmann, Birgit Schössow: Dunkelgrün wie...

Ute Wegmann, Birgit Schössow: Dunkelgrün wie das Meer  (ab 7 J.)


Es geht um ein Mädchen mit dem Namen Linn, die mit ihren Eltern in den Urlaub fahren will, doch plötzlich reden ihre Eltern nicht mehr miteinander. Papa kann den Anfang des Urlaubes nicht miterleben und auch Linns beste Ferienfreundin Smilla behandelt sie wie Luft. Traurig und alleine ist Linn in dieser Zeit und es gibt viel Verwirrung, aber auch Momente, die einem bekannt vorkommen.

» zur Rezension auf lesebar.uni-koeln.de
» zum Buch bei FEMBooks

Sabine Städing: Petronella Apfelmus - Zauberhut und...

Sabine Städing: Petronella Apfelmus - Zauberhut und Bienenstich  (ab 8 J.)


Der Herbst ist da und die Fische im Teich brauchen dringend Petronellas Hilfe, denn von Tag zu Tag schwindet das Wasser. Als Hexe weiß Petronella, was zu tun ist. Aber als sie von den Zwillingen Lea und Luis die schreckliche Nachricht erhält, dass ausgerechnet der fiese Bäckermeister Kümmerling das Müllerhaus kaufen will, muss schnellstens ein Plan her!

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com
» zum Buch bei FEMBooks

 

Martha Heesen, Maja Bohn: Mein Bruder, die Neuen und ich

Martha Heesen, Maja Bohn: Mein Bruder, die Neuen und ich  (ab 9 J.)


Toon und Jan haben verständnisvolle Eltern, ein nettes Zuhause und auch sonst ist alles in Ordnung. Aber anscheinend sind die beiden Jungs nicht kompliziert genug, denn die Eltern nehmen immer wieder Kurzzeit-Pflegekinder auf. Da ist zum Beispiel der mollige Rufus mit seiner Gespensterfreundin namens Josephine, die ihm hilft, wenn er Probleme hat. Und nur weil Toons älterer Bruder Jan es nicht lassen kann und Rufus ärgert, taucht nachts Josephine auf, zerstört Jans geliebte Schwimmurkunde und verschwindet wieder.

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com
» zum Buch bei FEMBooks

Astrid Frank, Regina Kehn: Enno Anders. Löwenzahn im...

Astrid Frank, Regina Kehn: Enno Anders. Löwenzahn im Asphalt  (ab 9 J.)


Stellen Sie sich vor, dass Sie unzählige Dinge gleichzeitig wahrnehmen, ohne die Möglichkeit zu haben, diese Reize zu filtern: Sie hören das Knacken einer Heizung, eine Fahrradklingel draußen auf der Straße, das Rascheln der Bäume, das Schniefen einer anderen Person, das Zwitschern der Vögel - und das alles gleichzeitig.

» zur Rezension auf lesebar.uni-koeln.de
» zum Buch bei FEMBooks

Tom Llewellyn, Nina Dulleck: Der magische Faden

Tom Llewellyn, Nina Dulleck: Der magische Faden  (ab 10 J.)


Als Markus und seine Geschwister, der mutige, dauerquasselnde Lukas und die superschlaue, seit ihrer Geburt schweigende Jannie, ein geheimnisvolles Päckchen erhalten, das anscheinend von ihrem verschollenen Vater gesendet wurde, ahnen sie noch nicht, was ihnen bevorsteht. Das schwarze Knäuel in dem Päckchen hat anscheinend seltsame Kräfte.

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com
» zum Buch bei FEMBooks

Birgitta Behr: Susi, die Enkelin von Haus Nummer 4 ......

Birgitta Behr: Susi, die Enkelin von Haus Nummer 4 ... und die Zeit der versteckten Judensterne  (ab 10 J.)


Zweiter Weltkrieg: Susi, ihre Eltern und ihre Großmutter versuchen als jüdische Familie in Berlin zu (über-)leben. Doch wie kann dies in einem Land voller Propaganda, Hetze und mörderischem Judenhass gelingen? - "Susi. Die Enkelin von Haus Nummer 4 und die Zeit der versteckten Judensterne" beschreibt chronologisch die bedeutsamsten Ereignisse der NS-Zeit von der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs.

» zur Rezension auf lesebar.uni-koeln.de
» zum Buch bei FEMBooks

Jennifer Bell: Izzy Sparrow. Die Geheimnisse von Lundinor

Jennifer Bell: Izzy Sparrow. Die Geheimnisse von Lundinor  (ab 11 J.)


Als Izzy und ihr Bruder Seb plötzlich aus dem Haus ihrer Oma flüchten müssen, weil sie von merkwürdigen Männern verfolgt werden, gelangen sie mit Hilfe eines Gefangenen namens Valian und dessen Koffer in die geheime Stadt Lundinor. Schnell stellen sie fest, dass nicht nur der Koffer magisch ist, der sie hierhergebracht hat!

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com
» zum Buch bei FEMBooks

 

Jugendbücher:

Mette Eike Neerlin: Pferd, Pferd, Tiger, Tiger

Mette Eike Neerlin: Pferd, Pferd, Tiger, Tiger (ab 12 J.)


Obwohl Honey eine ziemlich chaotische Familie hat, empfindet sie das Leben mit ihrer älteren, geistig behinderten Schwester und ihrer alleinerziehenden Mutter nicht als Last. Auch ihren Vater, der ständig pleite ist und sie bei jedem Treffen anpumpt, mag sie so wie er ist. Auch wenn es schön wäre, wenn er nicht immer um den heißen Brei reden würde, wenn er dringend Geld braucht!

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com
» zum Buch bei FEMBooks

Anna Herzog: Alles im Fluss

Anna Herzog: Alles im Fluss (ab 12 J.)


Juli soll ihre Ferien bei Marthe, der Halbschwester ihrer Mutter, verbringen. Marthe hat Juli noch nie vorher gesehen. Wie soll Juli mit ihrer ausgeprägten Tierphobie nur diese Ferien auf einem Hof mit mehreren Islandpferden, Hühnern und einem kleinen Dackel überleben? Da kommt ihr die Bekanntschaft mit Jonte gerade recht, der sich mit dem uralten Faltboot seines Großvaters auf dem Fluss fortstehlen möchte.

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com
» zum Buch bei FEMBooks

Christophe Léon: Väterland

Christophe Léon: Väterland (ab 12 J.)


Christophe Léons Übergangsbuch "Väterland" erzählt die Geschichte der zwölfjährigen Gabrielle, die mit ihren Eltern in einem dystopischen Zukunftsfrankreich lebt: Nach der Legalisierung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare beginnt durch einen politischen Machtwechsel eine schrittweise Einleitung der Ausgrenzung homosexueller Paare aus der Gesellschaft, die an Vorgehensweisen des nationalsozialistischen Regimes erinnert.

» zur Rezension auf lesebar.uni-koeln.de
» zum Buch bei FEMBooks

Stefanie Höfler: Tanz der Tiefseequalle

Stefanie Höfler: Tanz der Tiefseequalle (ab 12 J.)


In dem Buch "Tanz der Tiefseequalle", das von Stefanie Höfler geschrieben wurde, geht es um einen Jungen namens Niko (Nikolaus). Niko ist ein beliebtes Mobbingopfer, da er unter Übergewicht leidet. Er hat kaum Freunde und kriegt jeden Tag neue Sprüche an den Kopf geworfen, aber dann kommt die Klassenfahrt.

» zur Rezension auf lesebar.uni-koeln.de
» zum Buch bei FEMBooks

Angie Thomas: That Hate U Give

Angie Thomas: The Hate U Give  (ab 14 J.)


Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, ist sie die Einzige, die wirklich weiß, was geschehen ist. In den Medien wird Khalil als Gangmitglied und Dealer dargestellt, doch die Wahrheit sieht ganz anders aus.

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com
» zum Buch bei FEMBooks

Fleur Ferris: Im Zweifel tue nichts

Fleur Ferris: Im Zweifel tue nichts  (ab 14 J.)


Wie eine Tapete, aus der grob ein Stück herausgerissen wurde, teilt sich das Cover dieses Jugendbuchs in flächendeckendes orange-gelb und einen türkisblauen "Kern". Dieser entblößt den Titel "Im Zweifel tue nichts" - ein Satz, der den Leser schon vor dem Öffnen der Buchdeckel mit bösen Vorahnungen erfüllt.

» zur Rezension auf lizzynet.de
» zum Buch bei FEMBooks

Aditi Khorana: Amrita - Am Ende beginnt der Anfang

Aditi Khorana: Amrita - Am Ende beginnt der Anfang  (ab 14 J.)


Prinzessin Amrita lebt ein glückliches, wenn auch ein wenig abgeschiedenes Leben, bis plötzlich auch ihr Heimatland Shalingar von dem grausamen Despoten Sikander bedroht wird. Der einzige Ausweg scheint zu sein, all seinen Bedingungen zuzustimmen, eine davon, dass Amrita den Jugendfreund ihres Vaters heiraten soll.

» zur Rezension auf lizzynet.de
» zum Buch bei FEMBooks

Gemma Correll: Das feministische Mach-Mit-Buch

Gemma Correll: Das feministische Mach-Mit-Buch  (ab 14 J.)


Direkt das Cover des Buches sagt alles, jede Menge Sterne, alle möglichen Verhütungsmittel in wunderschönen Zeichnungen, Tampons (sehr ästhetisch ausgedrückt und wunderbar frech, so wie sich das gehört), voller Mut und Sterne und Lebendigkeit und Feier von Mädchen. So sieht das Cover aus und so ist das ganze Buch. Auf der Rückseite das Motto des Buches: "Frauen an die Stifte! Malt mit! Lacht mit! Macht mit!"

» zur Rezension auf lizzynet.de
» zum Buch bei FEMBooks

Sonja Eismann: Ene, mene, Missy. Die Superkräfte des...

Sonja Eismann: Ene, mene, Missy. Die Superkräfte des Feminismus  (ab 14 J.)


Béyonce tut es. Lena Dunham tut es. Miley Cyrus tut es. Emma Watson tut es. Charlotte Roche tut es: Sie bezeichnen sich als Feministinnen. Doch was genau ist Feminismus? Und brauchen wir das überhaupt noch? Diesen und noch viel mehr Fragen geht Sonja Eismann (Mitgründerin, Mitherausgeberin und Chefredakteurin des Missy Magazine) in "Ene Mene Missy - Die Superkräfte des Feminismus" nach.

» zur Rezension auf lizzynet.de
» zum Buch bei FEMBooks

Jan Schomburg: Das Licht und die Geräusche

Jan Schomburg: Das Licht und die Geräusche (ab 16 J.)


Johanna versteht in letzter Zeit weder sich selbst und ihre Handlungen noch die ihrer Mitschüler*innen und Freund*innen. Gelegentlich entscheidet sie sich für Dinge, die ihr hinterher als recht dämlich erscheinen, wie zum Beispiel, dass sie dem "Garagenmann" in seine Wohnung gefolgt sind, nachdem dieser sie, Boris und dessen portugiesische Freundin Ana-Clara beim Trampen aufgesammelt hatte.

» zur Rezension auf lesebar.uni-koeln.de
» zum Buch bei FEMBooks

 

Wir freuen uns über Ihre Meinung zu dieser News oder Rezension.

***


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.